Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2012

12:48 Uhr

Stiftung Warentest

Samsung vor Apple im Tablet-Test  

Es muss nicht immer iPad sein: Die Stiftung Warentest hat 14 Tablets unter die Lupe genommen – und Apples Flaggschiff dabei nur zum zweiten Sieger gekürt.

Samsung siegt

Stiftung Warentest prüft Tablets

Samsung siegt: Stiftung Warentest prüft Tablets

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BerlinApples Tablet-Rechner aus der iPad-Serie mögen zwar die meistverkauften Modelle ihre Klasse sein - die besten sind sie nach dem Urteil der Stiftung Warentest aber nicht. In einem Vergleich von insgesamt 14 Tablets lägen die Geräte des koreanischen Rivalen Samsung knapp vorn, heißt es in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Die Warentester nahmen insgesamt 14 Tablets unter die Lupe. Sie prüften Funktionen, Handhabung, Bildschirm, Akku, Vielseitigkeit und Ausstattung. Dem Test zufolge bietet das iPad eine besonders hohe Auflösung, ist sehr hell und hat einen großen Blickwinkel. Der Bildschirm sei aber nicht unbedingt der beste, Toshiba- und Asus-Modelle lägen hier knapp vorn.

Auf einem Samsung Galaxy Note oder einem Asus Transformer Pad Infinity arbeite es sich nicht weniger flüssig als auf Apples Vorzeige-Tablet, so die Tester. Insgesamt hole die Android-Konkurrenz im Vergleich zum iPad immer mehr auf auf: Geräte mit dem Betriebssystem Android seien günstiger und würden „immer attraktiver“.

Unter den kleineren Tablets sehen die Warentester das Nexus 7 von Google für 199 Euro vorn. Bei den Geräten mit kleinerem Bildschirm gehörte es sogar zu den besten im Test.

Allerdings sei bei günstigen Tablets Vorsicht geboten, warnt die Stiftung: So schnitten Modelle der Hersteller Intenso und Odys mit Preisen um 150 Euro wegen schlechter Displays, schwacher Akkus und geringer Rechenleistung nur mit dem Testurteil „ausreichend“ ab.

 

 

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

22.11.2012, 13:23 Uhr

immerwieder heißt es Samsung sei besser als Apple -
vor einer technischen Ewigkeit habe ich das Samsung Omnia 900 zugelegt - da es der "iphone killer" sein - und auch um der heimischen Windose ohne größere Komplikationen sychronisieren zu können.
Nachdem das mobile Geräte zum xten Male heruntergefallen ist und endgültig den Geist aufgab - habe ich mich nach langem Wehren des Apple Hypes das S4 und new Ipad zugelegt.

Ich möchte es echt nicht mehr missen und habe keine Interesse mehr den Desktop zu starten.

Daher sehe ich diese "Samsung ist besser Bewertungen" mittlerweile sehr kritisch und kann diese pro Samsung Schreiberlinge nicht wirklich ernst nehmen.

Klein

22.11.2012, 14:35 Uhr

Das die Samsunggeräte günstiger sind ist kein Qualitätsurteil. Und dass die Menüführung von iOS immer noch deutlich besser ist, also die von Android belegen zahlreiche Tests. Nicht zu verschweigen die gerade wieder aktuell gewordene Viren und Trojaner Diskussion rnud um Android, deren Apps nun objektiv nicht so eingehend geprüft werden wie die im Apple Store und ein deutlich höheres Sicherheitsrisiko darstellen. Das ist dann wiedertum ein Vorteil des sonst so als Nachteil dargestellten geschlossenen Systems von Apple. Von daher sollte die Stiftung Warentest Tests in diesem Bereich den Fachmagazinen überlassen und sich weiter auf Autoreifen und Waschmittel konzentrieren.

otternase

22.11.2012, 15:03 Uhr

Samsung bietet billigere Tablets, die alles andere als besser sind, insbesondere, da sie kaum Updates erhalten. Das scheint bei der Stiftung Warentest kein Kriterium zu sein. Ebenso, wie die Lebensdauer 'gut' bewerteter Geräte.

Zudem möge man einfach mal schauen, zu welchem Preis man ein zwei Jahre altes Apple Tablet verkaufen kann, und was man für ein gleich altes Samsung Tablet bekommt.

Alles keine Kriterien.

Die Stiftung Warentest kann einiges gut vergleichen, aber bei technischen Geräten sind sie einfach nicht der Maßstab. Das geht bei Foroapparaten stets schief, funktioniert bei Rechnern allgemein kaum bis gar nicht, und bei Tablets / Smartphones versagt das 'Warentest' Prinzip völlig.

Über 85% Anteil zufriedener Apple Kunden (zugegebenermaßen ist auch Samsung recht gut, m.E. knapp über 70%) sind ein Statement.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×