Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

18:00 Uhr

T-Mobile startet neues Angebot

Handy-Tarif für Jugendliche kommt

Als erstes Mobilfunkunternehmen will der deutsche Marktführer T-Mobile ab Mitte Februar einen speziellen Tarif für Jugendliche anbieten. Damit sollen ungewollt hohe Handy-Rechnungen vermieden werden können.

HB FRANKFURT. Die Tochter der Deutschen Telekom teilte am Donnerstag in Bonn mit, der zu jedem Laufzeitvertrag zusätzlich für die eigenen Kinder und Jugendlichen buchbare Tarif ermögliche Handy-Gespräche rund um die Uhr für 30 Cent pro Minute. Anrufe zur Mobilbox seien kostenlos, die Anwahl teurer Service-Rufnummern mit den Vorwahlen 0190 oder 0900 gesperrt. Die Nutzung anderer kostenpflichtiger Dienste wie Auskunft, Auslandsgespräche, Internet-Downloads oder der Kauf von Klingeltönen könne per kostenfreiem Anruf gesperrt werden.

Der Jugendtarif kann über eine Guthabenkarte genutzt werden. Pro Monat werden automatisch zehn, 25 oder 50 ? auf die zusätzliche Karte geladen, der Betrag wird über den Vertragskunden abgerechnet. Nicht verbrauchtes Gesprächsguthaben werde auf den Folgemonat übertragen, teilte T-Mobile mit.

Auch Konkurrent Vodafone erwägt, künftig ein speziell für Jugendliche zugeschnittenes Tarifmodell anzubieten. Der Mobilfunkdienstleister Mobilcom offeriert seinen Laufzeit-Vertragskunden Obergrenzen für die monatliche Handy-Nutzung.

Verbraucherschützer und Schuldnerberatungs-Stellen hatten wiederholt vor den finanziellen Risiken gewarnt, die eine ungezügelte Handy-Nutzung vor allem bei Kindern und Jugendlichen mit sich bringen kann.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×