Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2004

10:25 Uhr

Tarifoffensive gestartet

T-Mobile bringt Vodafone in Zugzwang

Nachdem gestern der größte deutsche Mobilfunkanbieter T-Mobile eine Tarifoffensive gestartet hat, kommt die Konkurrenz in Zugzwang. Die deutsche Nummer Zwei, Vodafone D2, will nach einem Zeitungsbericht nun reagieren.

HB BERLIN. Bereits probeweise habe Vodafone in Deutschland zum Weihnachtsgeschäft mit "Sun Special" einen Tarif ohne Grundgebühren eingeführt. "Die Reaktion der Kunden war bisher sehr gut", sagte ein Vodafone-Sprecher der Tageszeitung "Die Welt". Das Angebot sei deshalb bis Ende März verlängert worden. Daneben werde Vodafone in Kürze den Tarif "Happy Wochenende" anbieten. Für zusätzlich fünf Euro könnten dann an Samstagen und Sonntagen 1 000 Minuten im Monat vertelefoniert werden.

Branchenexperten rechnen laut Zeitung damit, dass auch E-Plus als drittgrößter Anbieter neben seinem bereits vor vier Jahren eingeführten Tarifmodell mit Minutenkontingenten ("Time & More") weitere ähnliche Modelle anbieten könnte. Vorrangig werden hier günstigere Gespräche ins Festnetz erwartet. Derweil sieht die Nummer vier, O2, nach eigenen Angaben "keinen akuten Handlungsbedarf".

T-Mobile hatte am Dienstag neue Tarife angekündigt. So wird die Tochter der Deutschen Telekom Anfang Februar mit "Relax" ein neues Tarifmodell ohne Grundgebühren starten. Der Bonner Konzern ist mit über 26 Mill. Mobilfunkkunden in Deutschland der größte Anbieter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×