Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.08.2017

11:54 Uhr

Ungetrübter Klanggenuss

Das sollte Ihr Kopfhörer können

Quelle:dpa

In-Ear, On-Ear oder Over-Ear, mit Kabel oder ohne: Die Auswahl an Kopfhörern ist riesig. Wer weiß, worauf er achten muss, wird in der Fülle der Angebote aber sicher sein passendes Modell finden. Hier ein paar Tipps.

Musik hören immer und überall: Das machen Kopfhörer möglich. dpa

Was auf die Ohren

Musik hören immer und überall: Das machen Kopfhörer möglich.

Mit Kabel oder ohne. In-Ear, On-Ear und Over-Ear. Die Auswahl an Kopfhörern ist riesig. Und das ist auch gut so: Denn Musikvorlieben und Einsatzszenarien sind oft grundverschieden. Wer weiß, worauf er achten muss, wird aber sicher sein Modell finden.

Bei der Bauform gibt es traditionell drei Varianten. In-Ear-Kopfhörer stecken direkt im Ohr. Die Membran sitzt deshalb deutlich näher am Trommelfell und ist kleiner als bei anderen Modellen. Besonders wichtig ist bei In-Ears eine perfekte Passform, denn der Kopfhörer darf zum Beispiel beim Laufen nicht herausfallen.

„Gute Modelle dichten den Gehörgang komplett ab und lassen keinen Schall nach draußen”, erklärt Peter Knaak von der Stiftung Warentest. In-Ear-Kopfhörer sind leicht, praktisch für unterwegs oder beim Sport und deshalb weit verbreitet.

Die größeren On-Ear-Kopfhörer liegen dagegen mit dem Polster auf dem Ohr auf, ermöglichen aber noch einen Wärmeaustausch. „Dadurch wird es am Ohr nicht zu warm und beim Hören eventuell angenehmer”, so Knaak.

Aufgrund der größeren Membran haben On-Ear-Kopfhörer tendenziell ein anderes Klangbild. „Je größer die Membran, desto größer der Raumklang”, erklärt Ralf Wilke vom Online-Mgazin „Kopfhoerer.de”. Ob am Polster Leder, Kunstleder oder textiles Material angenehmer ist, sollte jeder Hörer vorher selbst testen. On-Ears sind meist klappbar und deshalb auch hinreichend praktisch für unterwegs.

Over-Ear-Kopfhörer umschließen das Ohr komplett und bieten dadurch eine natürliche, passive Dämmung: Außengeräusche werden allein durch die Bauform schon etwas abgeschirmt.

In der Bauweise der Over-Ear-, aber auch der On-Ear-Kopfhörer gibt es noch weitere Unterscheidungen: Akustisch offen konstruierte Modelle klingen am natürlichsten. „Je mehr Luft durch den Kopfhörer kommt, desto besser ist der Klang”, erklärt Knaak. Dafür schirmen sie weniger Außengeräusche ab.

Der Gegenentwurf sind akustisch geschlossene Kopfhörer, die etwa in Studios verwendet werden. Als Mischform gibt es inzwischen oft auch akustisch halboffene Kopfhörer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×