Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2014

13:43 Uhr

Digitalisierung schafft neue Jobs

Wie IT-Experten jetzt Karriere machen

VonMiriam Bax

Cloud Computing, Apps, Smart Devices – die Digitalisierung schafft neue Herausforderungen für die IT-Welt. Welche Konsequenzen hat das für die IT-Abteilungen der Unternehmen und auch für deren Personalbedarf?

Die Sicherheit der digitalen Infrastruktur wird immer wichtiger. Foto: Fotolia

Die Sicherheit der digitalen Infrastruktur wird immer wichtiger. Foto: Fotolia

Neue IT-Techniken wälzen die Prozesse in IT-Abteilungen vom Finanzsektor über den Handel bis hin zur Gesundheitsindustrie um. Die Prognose des IT-Marktforschers Gartner klingt alarmierend: Mangelnde Kompetenz bei der Anpassung der Geschäfte an die Digitalisierung könne branchenübergreifend für mindestens 25 Prozent der Unternehmen zum Verlust der Wettbewerbsfähigkeit führen. Nach Angaben des Instituts für Handelsforschung Köln werden so beispielsweise 30 Prozent aller klassischen Händler bis zum Jahr 2020 aus dem Markt ausscheiden, 40 Prozent werden nur überleben, wenn sie ihr Geschäftsmodell an die Bedingungen der Digitalisierung anpassen.

Die Anzahl der Angebote ist gestiegen. Quelle: Handelsblatt-Jobturbo

Die Anzahl der Angebote ist gestiegen. Quelle: Handelsblatt-Jobturbo

Im Banken- und Finanzsektor zum Beispiel müssen Leistungen vom stationären ins Online-Geschäft verlagert und IT-Infrastrukturen ausgebaut werden. Neue Zahlungsdienste und online-getriebene Kundenanforderungen nehmen an Bedeutung zu.

Für die personelle Infrastruktur der Unternehmen bedeutet dies, dass Fachkräfte mit neuem „digitalen“ Know-how gefragt sind, die den Auf- und Ausbau neuer Geschäftsmodelle mittragen. Wie begehrt diese sind, zeigt der aktuelle Stellenmarkt: Quer durch alle Branchen hinweg ist der Bedarf an Mitarbeitern im IT-Sektor konstant auf einem hohen Niveau. Verglichen mit dem Vorjahr legte das Angebotsvolumen im ersten Halbjahr 2014 um rund zwei Prozent zu (Vgl. Grafik „Arbeitsmarkt IT & Telekommunikation). Das zeigt eine Auswertung der Stellenanzeigen des Handelsblatt Jobturbos. Der Jobturbo greift auf die Stellenangebote der bundesweit führenden (Online-) Stellenbörsen, Zeitungen und Karriereportale der Top-Unternehmen zurück.

Und es wird weiter gesucht: Laut der „Workplace Survey“ des Personaldienstleisters Robert Half stehen für 90 Prozent von 200 befragten IT-Chefs und Technischen Leitern die Zeichen weiterhin auf Wachstum und Erhöhung der Anzahl festangestellter Mitarbeiter. Knapp die Hälfte der IT-Chefs ist davon überzeugt, dass die Teams bis zum Jahr 2020 um rund 20 Prozent größer sein werden. Gründe für die geplante Aufstockung der Personaldecke liegen laut Studie primär in der Investition in neue IT-Projekte, in Expansionsplänen sowie in der Erschließung neuer Märkte.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Omarius M.

08.09.2014, 14:07 Uhr

Ich glaub sie haben eine verdreher in der Überschrift..

Wie IT-Experten Karriere jetzt machen

Wie IT-Experten jetzt Karriere machen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×