Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2015

12:27 Uhr

Vodafone und Secusmart

Neue App für verschlüsseltes Telefonieren

Seit den Enthüllungen zur NSA boomen Verschlüsselungs-Angebote, nun bringen auch Vodafone und Secusmart eine App gegen Abhöraktionen an den Start. Anrufe über die App bleiben auch für Sicherheitsbehörden verborgen.

Jetzt haben auch Vodafone und die Sicherheits-Fachleute von Secusmart ihr Programm fertig. dpa

Jetzt haben auch Vodafone und die Sicherheits-Fachleute von Secusmart ihr Programm fertig.

BerlinDer Telekom-Konzern Vodafone und die Sicherheits-Spezialisten der Firma Secusmart haben ihre App zum verschlüsselten Telefonieren fertiggestellt. Die App richtet sich vor allem an Unternehmen, die ihre Handy-Telefonate gegen Abhöraktionen schützen wollen.

„Der Bedarf ist auf jeden Fall da, sowohl bei Großkonzernen als auch im Mittelstand als auch bei kleinen Rechtsanwaltskanzleien“, sagte der Geschäftsführer von Secusmart, Hans-Christoph Quelle, der dpa. „Unternehmen erkennen, dass ein hoher Nachholbedarf besteht“, bestätigte der Firmenkunden-Chef bei Vodafone Deutschland, Philip Lacor. „Die Nachfrage nach Sicherheit bei unseren Kunden steigt.“

Zur Computermesse CeBIT in Hannover soll das Programm für alle Interessenten veröffentlicht werden. Der Dienst kostet 15 Euro pro Nutzer im Monat. Die Gespräche werden dabei über die App geführt und verschlüsselt im Datennetz übertragen. Die Anwendung läuft auch auf Geräten anderer Mobilfunk-Anbieter – aber mindestens ein Telefon im Unternehmen muss einen Vodafone-Vertrag haben, aus Abrechnungsgründen, wie es heißt.

Unterstützt werden zunächst Apples iPhones sowie das Google-Betriebssystem Android. Verschlüsselte Gespräche zu Festnetz-Telefonen sind aus der App noch nicht möglich. Die Anwendung wird zunächst nur in Deutschland vermarktet. Die beiden Unternehmen hatten die App Vodafone Secure Call bereits im vergangenen Jahr auf der CeBIT angekündigt.

Man habe versucht, die sichere Lösung möglichst einfach zu gestalten, erklärte Secusmart-Chef Quelle die Entwicklungszeit. „Die Sicherheit darf die gewohnte Nutzung nicht stören“, sagte Quelle. Das sei eine Voraussetzung dafür, dass Menschen die Verschlüsselungs-App auch benutzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×