Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2003

22:16 Uhr

Technologieaktien gefragt

Wall Street baut Gewinne nach Daten aus

Die US-Aktien haben am Donnerstag nach Veröffentlichung eines deutlichen Anstiegs des US-Einkaufsmanagerindexes ihre anfänglichen Kursgewinne ausgebaut. Der Indexanstieg war stärker als von Analysten erwartet und verstärkte die Hoffnungen auf eine Belebung der US-Wirtschaft in diesem Jahr.

Reuters NEW YORK. Der Dow-Jones-Index stieg bis zum Handelsende um 3,2 % auf 8 607 Zähler, der technologielastige Nasdaq-Index legte um 3,7 % auf 1385 Zähler zu und der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 3,2 % auf 908 Zähler.

Der Index der Geschäftsaktivität des Verarbeitenden Gewerbes stieg im Dezember auf 54,7 Punkte von 49,2 Punkten im November, wie das Institute of Supply Management (ISM) mitteilte. Analysten hatten einen Anstieg auf 50,3 Zähler prognostiziert. Ein Index-Wert von über 50 Punkten deutet auf eine Expansion im Verarbeitenden Gewerbe hin, Werte darunter zeigen eine Schrumpfung an. "Es war eine angenehme Überraschung", sagte Aktienstratege Peter Boockvar von Miller Tabak & Co.

Die unerwartet starken Konjunkturdaten hätten die Kaufneigung der Anleger am ersten Handelstag des neuen Jahres verstärkt, sagten Händler. Die Kurse stiegen auf breiter Front.

Hewlett-Packard legten um 4,8 % auf 18,19 Dollar zu. SBC Communications verteuerten sich um rund 6 % auf 28,97 Dollar und auch Walt Disney stiegen um 6 % auf 17,31 Dollar. Alle drei Aktien sind Dow-Jones-Werte.

Auch J.P.Morgan gewannen gut sechs Prozent auf 25,33 Dollar. Das Finanzinstitut hatte zuvor mitgeteilt, Versicherungen würden an die Bank knapp 600 Mill. Dollar zahlen, nach einem Rechtsstreit im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch des Energiehändlers Enron.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×