Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

20:08 Uhr

vwd SINGAPUR. Etwas fester haben die Aktienkurse in Singapur am Freitag geschlossen, nachdem ausgewählte Blue Chips und Technologiewerte von kursgünstigen Anschaffungen profitierten. Der Straits-Times-Index (STI) stieg bis zum Handelsschluss um 0,3 % bzw. 4,80 Punkten auf 1 919,82. Umgesetzt wurden 217,2 (223,2) Mio Aktien mit 199 Kursgewinnern, 173-verlierern, und 201 unveränderten Werten. Der Anstieg wurde von Händlern im wesentlichen auf den Nasdaq-Anstieg am Vortag und auf kursgünstige Anschaffungen zurückgeführt. Für die kommende Woche sind Beobachter jedoch skeptisch, da weitere US-Quartalsergebnisse bekanntgegeben würden.

Von Käufen auf dem ermäßigten Kursniveau berichten Beobachter bei Omnis Industries und Venture Manufacturing. Der große Kunde beider Unternehmen Hewlett-Packard hatte am Vortag eine Gewinnwarnung ausgegeben. Omni Industries legten dennoch um 2,3 % auf 2,63 S-$ zu und Venture Manufacturing verteuerten sich um 0,8 % auf 13,30 S-$. Auch Chartered Semiconductor und Datacraft Asia beendeten den Handel im Plus mit 6,9 bzw. 6,0 % auf 5,30 S-$ bzw. 5,15 $. Auch der größte Wert im Index, Singapore Telecom gewann 1,9 % auf 2,65 S-$.

DSB Holdings notierten um 2,0 % höher mit 20,60 S-$. Es kursierten Gerüchte, die Bank werde einen 40-prozentigen Anteil an der taiwanesischen Far Eastern International Bank übernehmen. Das Unternehmen lehnte eine Stellungnahme zu diesen Berichten ab. Capitaland verloren dagegen um 0,7 % auf 2,80 S-$ nach Gerüchten, das Unternehmen werde wegen der schlechten Entwicklung im Immobiliensektor eine Gewinnwarnung aussprechen. Nach einem Dementi des Unternehmens hatten sich die Aktien im Tagesverlauf von einem Tief mit 2,72 S-$ wieder erholt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×