Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2001

11:29 Uhr

vwd SINGAPUR. Etwas leichter hat der Aktienmarkt in Singapur am Freitag den Handel beendet, wobei vor allem Technologiewerte wegen Sorgen über schlechte Unternehmenszahlen abgaben. Der Straits-Times-Index (STI) verlor bei dünnem Handel 0,4 % bzw. 8,31 Punkte auf 1 905,89. Der DBS-50-Index gewann 0,1 % bzw. 0,37 Punkt auf 647,52.

Bei einem Volumen von 213 (Dienstag: 179,5) Mio gehandelten Aktien standen 156 (93) Kursverlierer 82 (288) Gewinnern gegenüber, während 80 (101) Werte unverändert notierten. Kleine Gewinne bei Titeln der Old Economy stützten den Markt etwas. Technologieaktien hätten sich nach beeindruckenden Gewinnen in der vergangenen Woche und den jüngsten Verlusten an der Nasdaq volatil und überwiegend mit Abschlägen gezeigt, hieß es.

Vorsichtige Investoren hätten sich von diesen Werten getrennt und sich auf schwach erwartete Ergebnisse von Unternehmen wie Chartered Semiconductor und ST Assembly in der kommenden Woche vorbereitet, sagte ein Händler. Creative Technology verloren 6,2 % auf 1,50 S-$, Chartered Semiconductor gaben 12,1 % auf 5,10 S-$ ab. ST Assembly Test Services büßten 5,3 % auf 2,51 S-$ ein. Auch Oversea Banking Corp-Chinese verloren 1,7 % auf 11,70 S-$.

Zu den Gewinnern gehörten dagegen Singapore Press Holdings, die um 1,8 % auf 23,30 stiegen. Singapore Technologies Engineering gewannen 1,6 % auf 2,61 S-$, und Singapore Telecom kletterten 1,8 % auf 2,85 S-$.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×