Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

16:41 Uhr

dpa PARIS/STUTTGART. Der französische Elektronik-Konzern Alcatel steuert auf Erfolgskurs. Im ersten Halbjahr 2000 konnte das Unternehmen Umsatz und Gewinn deutlich steigern, teilte Alcatel am Donnerstag in Paris mit. Die Erlöse kletterten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 37 % auf 13,8 Mrd. Euro (27,0 Mrd. DM), das operative Ergebnis stieg um 141 % auf 751 Mill. Euro.

"Die strategische Neupositionierung von Alcatel erweist sich als erfolgreich", sagte Konzern-Chef Serge Tchuruk. "Unser Auftragsbestand wächst weiter, nachdem wir entscheidende Projekte für schnellen Internet-Zugang, optische Netze, Mobilfunk und im wachsenden Segment der Datennetzbetreiber für uns gewinnen konnten." Im zweiten Quartal 2000 waren die Telekom-Sparten mit 37 % Zuwachs im Vergleich zu 1999 überdurchschnittlich am Umsatzplus beteiligt, das insgesamt bei 33 % lag.

Für das gesamte Jahr rechnet Tchuruk im Telekom-Bereich mit einem Wachstum von rund 35 %. Das operative Ergebnis solle insgesamt doppelt so schnell wie der Umsatz wachsen. Alcatel erzielte 1999 Erlöse von rund 23 Mrd. Euro und beschäftigt in 130 Ländern mehr als 120 000 Mitarbeiter. Halbjahreszahlen für die deutsche Tochter Alcatel SEL (Stuttgart) sollen am 25. August vorgelegt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×