Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2000

09:40 Uhr

Reuters KÖLN. Die Telefongesellschaft Drillisch AG hat ihre 100prozentige Tochter Drillisch Festnetz GmbH an die Elisa Kommunikation GmbH verkauft. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage in Köln. Der Verkauf wurde auf der Hauptversammlung im Juni bereits genehmigt. Trotz der Veräußerung der Festnetzsparte bleibe die am Neuen Markt notierte Drillisch AG weiterhin ein Full Service Anbieter, hieß es. Beide Parteien wollen künftig bei der Vermarktung von Festnetzanschlüssen sowie bei künftigen Mehrwertdiensten für den Mobilfunkmarkt zusammenarbeiten.

Elisa Kommunikation GmbH ist den Angaben zufolge eine Tochtergesellschaft des finnischen Mobilfunk- und Festnetzbetreibers Helsinki Telephone Corporation, der 1999 Gesamtumsatzerlöse von rund 2,13 Mrd. DM erwirtschaftete.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×