Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

16:34 Uhr

Handelsblatt

Teradyne: Quartalsergebnis besser als erwartet

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Teradyne gibt einen Gewinn von 74 Cents pro Aktie für das vierte Quartal bekannt. Damit liegt der Wert sieben Cents über der Konsensschätzung der Analysten. Das Unternehmen, das Maschinen zum Testen von Chips herstellt, erzielte das Ergebnis durch den Mehrverkauf von Maschinen.

Unter Verwendung von neuen Buchführungsmethoden, unter denen schon ein Gewinn verzeichnet wird, wenn der Kunde eine neue Maschine bestellt, errechnete das Unternehmen dieses Umsatzresultat. Vorher musste die Maschine erst versendet und das Eigentumsrecht an den Kunden übertragen worden sein, damit ein Gewinn buchhalterisch festgelegt werden konnte. Es wird erwartet, dass der Umsatz für das laufende Quartal auf Grund der kränkelnden US-Konjunktur sinken wird. Teradyne geht davon aus, dass der Umsatz für das erste Quartal des laufenden Jahres bei 30 Cents pro Aktie liegen und der Versand um 20 Prozent fallen wird. Die Aktie fiel um knapp drei Dollar auf etwas über 36 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×