Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2002

11:18 Uhr

Termin im Spätsommer angepeilt

Börsengang von Kirch Media verschiebt sich wohl

Der für den Frühsommer geplante Börsengang der Kirch Media wird einem Zeitungsbericht zufolge voraussichtlich verschoben.

Quelle: Handelsblatt

rtr FRANKFURT. "Im Grunde genommen haben wir uns vom angepeilten Termin im Juni bereits verabschiedet", zitiert die "Financial Times Deutschland" einen hochrangigen Manager der Mediengruppe.

Die Verzögerung berge zusätzliche Probleme für den finanziell angeschlagenen Kirch-Konzern, hieß es in dem Bericht. Nahezu alle Minderheitsgesellschafter verfügten über ein Ausstiegsrecht, wenn das Unternehmen nicht bis zur Jahresmitte an der Börse sei. Den Betrag, der dann auf Kirch zukommen würde, bezifferte das Blatt mit über 833 Mill. ? plus Zinsen.

Als neuer Termin für den Börsengang wird dem Bericht zufolge der Spätsommer angepeilt. Kirch Media sollte über die Fusion mit der bereits gelisteten Pro Sieben Sat 1 Media an die Börse kommen. An ihr hält Kirch die Mehrheit. Als Hauptgrund für die Verzögerung nennt die Zeitung Probleme, derzeit die nötige Bewertung von Kirch Media vorzunehmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×