Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2002

15:47 Uhr

Handelsblatt

Thailand will Sperrstunde für Internetcafes

Die thailändische Regierung hat Sorge um die Jugend. Die Polizei wird daher die Besitzer von mehr als 4000 Internetcafes in Bangkok auffordern, um 22.00 Uhr zu schließen.

rtr BANGKOK. Die thailändische Regierung will aus Sorge um die Jugend eine Sperrstunde für Internetcafes verhängen.

"Es ist nicht gut für Kinder, den ganzen Tag und die ganze Nacht in Internetcafes zu verbringen", sagte ein ranghoher Mitarbeiter des Bildungsministeriums am Donnerstag. Die Polizei werde daher die Besitzer von mehr als 4000 Internetcafes in Bangkok auffordern, um 22.00 Uhr zu schließen. Die Kinder sollten zu Hause bleiben, um zu lernen und sich auszuruhen.

Thailand hat kein Ladenschlussgesetz. Das Jugendschutzgesetz schreibt jedoch vor, dass Jugendliche unter 18 Jahren ab 22.00 Uhr nur in Begleitung ihrer Eltern das Haus verlassen dürfen. Das vor 30 Jahren unter der Militärherrschaft erlassene Gesetz wird allerdings kaum angewandt. Das Innenministerium hatte daher vor kurzem angekündigt, das Jugendschutzgesetz wieder verstärkt durchsetzen zu wollen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×