Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Audi

Audi gehört zu den führenden Premiumherstellern in Deutschland. Die Produktpalette der VW-Tochter reicht vom Klein- bis zum Sportwagen. Der Konzern hatte im November 2015 den Einsatz von Schummel-Software in großen Dieselmotoren eingeräumt. Audi verkaufte 2016 trotz des Dieselskandals mehr Autos als je zuvor, insgesamt waren es 1,87 Millionen PKW.

Folgen des Dieselskandals: Audi-Vorstand steht vor Umbau

Folgen des Dieselskandals

Premium Audi-Vorstand steht vor Umbau

Der Dieselskandal rüttelt die Audi-Führung durch. Ende September will der Aufsichtsrat mehrere Vorstände von ihren Aufgaben entbinden. Konzernchef Rupert Stadler bekommt aber wohl eine Gnadenfrist.

von Markus Fasse, Martin Murphy

Die Dieselaffäre und die Folgen: Gefeuerte Techniker streiten mit Audi

Die Dieselaffäre und die Folgen

Premium Gefeuerte Techniker streiten mit Audi

Das Arbeitsgericht muss über den Rauswurf drei führender Ingenieure bei Audi entscheiden. Weiß, Pamio und Nagel klagen gegen ihre Kündigung. Dabei geht es auch um die Schuld am Dieselskandal.

von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier, Jan Keuchel

Diesel-Affäre: Audi-Manager bleibt in Haft

Diesel-Affäre

Audi-Manager bleibt in Haft

Der verhaftete Audi-Manager bleibt im Zusammenhang mit der Diesel-Affäre weiter in Untersuchungshaft. Er mache Angaben zum Tatvorwurf, so die Oberstaatsanwältin. Audi-Vorstände seien bisher nicht unter den Beschuldigten.

Fehlender E-Auto-Plan: Audi-Betriebsrat holt zum Rundumschlag aus

Fehlender E-Auto-Plan

Audi-Betriebsrat holt zum Rundumschlag aus

Der Betriebsrat der VW-Premiumtochter Audi wirft dem Management Führungsschwäche vor. Die deutschen Werke produzieren zu wenig, der Chef kommuniziert zu wenig. Im Namen des Vorstands antwortet nun der Beschaffungschef.

Präsentation des neuen A8: Audis neue Kleider

Präsentation des neuen A8

Audis neue Kleider

Staupilot und Fußmassage im Fonds: Audis neues Flaggschiff A8 glänzt mit Sicherheits- und Komfortausstattung. Für die VW-Edelmarke ist die A8-Präsentation in Barcelona der Versuch eines Neuanfangs in der Dieselkrise.

von Markus Fasse

Dieselgate: Glückt das Audi-Ablenkungsmanöver mit dem A8?

Dieselgate

Glückt das Audi-Ablenkungsmanöver mit dem A8?

Der Dieselskandal verfolgt auch Audi – und der Konzern versucht, mit einem neuen Produkt davon abzulenken. Das ist zwar ein Anfang, findet Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Aber es braucht noch mehr, um die Krise zu...

Abgasskandal: Verhafteter Audi-Manager will aussagen

Abgasskandal

Verhafteter Audi-Manager will aussagen

Die Münchener Staatsanwaltschaft wirft einem festgenommenen Audi-Manager Betrug und unlauteren Wettbewerb vor. Der vor einer Woche inhaftierte kündigt nun an, mit der Staatsanwaltschaft zusammenzuarbeiten.

VW-Tochter: Audi wächst in China wieder

VW-Tochter

Audi wächst in China wieder

Audi schafft die Trendwende und verkauft in China wieder mehr Autos. Zuvor musste die Ingolstädter VW-Tochter einen Verkaufseinbruch auf ihrem wichtigsten Markt hinnehmen. Grund war ein Konflikt mit örtlichen Händlern.

von dpa

VW-Abgasskandal: Ex-Audi-Manager in Deutschland festgenommen

VW-Abgasskandal

Ex-Audi-Manager in Deutschland festgenommen

Die US-Justiz hat Strafanzeige gegen einen ehemaligen Audi-Manager erhoben. Sie wirft ihm Verschwörung zum Betrug und Verstöße gegen US-Umweltrecht vor. Der Italiener wurde offenbar bereits in Deutschland festgenommen.

Umweltverschmutzung: Diesel-Verbot: So wollen Audi und BMW das verhindern

Umweltverschmutzung

Diesel-Verbot: So wollen Audi und BMW das verhindern

Bayern schnürt mit BMW, Audi und MAN ein Paket zur Luftreinhaltung. Dies ist eine Reaktion auf die Aussage des Münchner Oberbürgermeisters, der ein Diesel-Verbot favorisiert.

E-tron Sportback: Audi baut zweites Elektroauto in Brüssel

E-tron Sportback

Audi baut zweites Elektroauto in Brüssel

Der Autobauer Audi will ab 2019 sein zweites Elektroautos in Brüssel bauen. In neun Jahren soll mindestens ein Viertel aller verkauften Audis rein elektrisch fahren. Doch auch der Diesel soll eine Rolle spielen.

Nach neuen Manipulationsvorwürfen: Mehr Kontrolle für Audi

Nach neuen Manipulationsvorwürfen

Premium Mehr Kontrolle für Audi

Der Aufsichtsrat des VW-Konzerns ist sauer auf Audi-Chef Rupert Stadler. Seine Kommunikation und das Krisenmanagement im Dieselskandal bringen das Unternehmen in Verruf. Noch aber bleibt Stadler im Amt.

von Martin Murphy, Stefan Menzel

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×