Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Barack Obama

Barack Hussein Obama II wurde am 4. August 1961 in Honolulu, Hawaii, USA geboren. 1967 zog er mit seiner Mutter nach Indonesien, kehrte aber 1971 nach Hawaii zurück, wo ihn seine Großeltern aufzogen. 1979 beendete Barack Obama dort die Highschool. Im gleichen Jahr begann er ein Bachelor-Studium der Politikwissenschaften am Occidental College in Los Angeles. Dieses schloss Barack Obama 1983 an der Columbia University in New York ab. Danach zog er nach Chicago, Illinois um für eine gemeinnützige Organisation zu arbeiten. Im Jahr 1988 begann Barack Obama ein Studium der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School. Dort lernte er auch seine Frau Michelle kennen, mit der er zwei Kinder hat. 1991 erhielt Barack Obama seinen Abschluss als Juris Doctor. Er kehrte daraufhin nach Chicago zurück und arbeitete dort unter anderem für eine Rechtsanwaltskanzlei. Außerdem lehrte Barack Obama an der University of Chicago bis 2004 Verfassungsrecht. Im Jahr 1996 wurde Barack Obama in den Senat von Illinois gewählt. Er wurde 1998 und 2002 wiedergewählt. Im Jahr 2004 wurde Barack Obama zum Kandidat der Demokraten für den US-Senat. Durch den Wahlkampf erreichte Barack Obama zum ersten Mal landesweite Bekanntheit. Er gewann die Wahl zum Senator und vertrat ab dem Januar 2005 den Bundesstaat Illinois zusammen mit Richard Joseph „Dick“ Durbin im Senat der USA. Barack Obama verkündete seine Kandidatur zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten am 10. Februar 2007. Er gewann diesen Vorwahlkampf gegen Hillary Clinton im Juni des gleichen Jahres. Barack Obamas republikanischer Rivale war John McCain. Am 15. Dezember wurde Barack Obama zum 44. Präsident der Vereinigten Staaten gewählt. Am 20. Januar 2009 wurde er vereidigt. Am 10. Dezember erhielt Barack Obama den Friedensnobelpreis. Dies gelang zuvor nur zwei amtierenden Präsidenten der USA. Im April 2011 kündigte Barack Obama an, sich für eine zweite Amtsperiode als Präsident der Vereinigten Staaten zu bewerben. Bei der Präsidentschaftswahl 2012 konnte er sich gegen den Republikaner Mitt Romney durchsetzen.

Branson und Obama

Wettkampf – Ehemaliger US-Präsident zeigt, wie Kite-Surfen geht

So hat man ihn noch nie gesehen: Auf Einladung des britischen Unternehmers Branson lernt der ehemalige US-Präsident Obama auf den Jungferninseln Kitesurfen. Bei einem Wettkampf geht er sogar als Sieger hervor.

Einladung von Virgin-Chef: Barack Obama surft sich glücklich

Einladung von Virgin-Chef

Barack Obama surft sich glücklich

Was macht Barack Obama, nachdem er nicht mehr US-Präsident ist? Das Leben genießen. Virgin-Chef Richard Branson hat ihn jetzt zum Kite-Surfen eingeladen. Dabei entstanden Aufnahmen eines ausgelassenen Obama.

Bei der Ehrung Bidens

Obama: „Das ist die letzte Chance, dass unsere Bromance Thema fürs Internet wird“

Die Beziehung zwischen Barack Obama und Joe Biden ist schon länger ein Thema im Internet. Zum Abschluss ihrer gemeinsamen Amtszeit bekommt der Vize die Presidential Medal of Freedom. Das rührt Biden zu Tränen.

US-Verbot: Trump holt sich womöglich Elefanten ins Land

US-Verbot

Trump holt sich womöglich Elefanten ins Land

Großwildjäger machen in afrikanischen Staaten Jagd auf Elefanten und andere Tiere und führen diese oft in die USA ein. Nach großen Protesten hat Trump nun die Genehmigung des Imports von Elefantentrophäen auf Eis gelegt.

Keystone Pipeline: Hunderttausende Liter Öl ausgetreten

Keystone Pipeline

Hunderttausende Liter Öl ausgetreten

In South Dakota treten bei einem Leck in der Keystone Pipeline eine riesige Menge Öl aus. Der Vorfall ereignet sich wenige Tage vor einer wichtigen Entscheidung zu der umstrittenen Erweiterung der Leitung.

Gefährdete Tierart: Trump hebt Import-Verbot für bei Jagd getötete Elefanten auf

Gefährdete Tierart

Trump hebt Import-Verbot für bei Jagd getötete Elefanten auf

US-Präsident Trump hat das Einfuhrverbot für bei der Jagd getötete Elefanten wieder aufgehoben. Die Elefantenjagd fördere sogar den Schutz der Tierart, weil die Jäger für Tierschutzprogramme spenden würden.

US-Justizminister: Sessions wagt riskanten Balanceakt

US-Justizminister

Sessions wagt riskanten Balanceakt

Jeff Sessions steht unter Druck: Er muss die Unabhängigkeit seines Amtes wahren, darf aber auch den Präsidenten nicht zu sehr verärgern. Die Republikaner fordern nun, dass er gegen Hillary Clinton ermittelt.

Rückbau an Steuerreform gekoppelt: US-Republikaner nehmen erneut Obamacare ins Visier

Rückbau an Steuerreform gekoppelt

US-Republikaner nehmen erneut Obamacare ins Visier

Die US-Republikaner geben nicht auf. Trotz anhaltendem Widerstand versuchen sie weiterhin Teile der Gesundheitsreform von Ex-Präsident Obama abzuschaffen. Doch die Verbindung mit der geplanten Steuerreform birgt Risiken.

Trump und die neue Weltordnung: Der betörte Präsident

Trump und die neue Weltordnung

Premium Der betörte Präsident

Donald Trump zeigt sich auf seiner Asienreise unterwürfig gegenüber Autokraten. Die Macht der USA schwindet, die der Chinesen wächst. Und Europa schaut dem Untergang der multilateralen Ordnung hilflos zu.

von Moritz Koch, Jens Münchrath, Torsten Riecke

Mohamed El-Erian: Trump erwägt Allianz-Wirtschaftsberater als Fed-Vize

Mohamed El-Erian

Trump erwägt Allianz-Wirtschaftsberater als Fed-Vize

Allianz-Wirtschaftsberater Mohamed El-Erian könnte zum Vizechef der US-Notenbank Fed ernannt werden. Dies erwägt US-Präsident Trump laut einem Medienbericht. Es gibt allerdings noch eine ganze Reihe anderer Kandidaten.

Pharmaindustrie: China-Übernahme wird für Biotest zum Problem

Pharmaindustrie

China-Übernahme wird für Biotest zum Problem

Dem Arzneimittelhersteller Biotest stehen schwere Zeiten ins Haus. Ein Produktrückruf belastet das Geschäft und die Übernahme durch Chinesen könnte ausgebremst werden. Die Märkte sind skeptisch.

von Maike Telgheder

Alex Azar: Trump nominiert Ex-Pharmamanager als Gesundheitsminister

Alex Azar

Trump nominiert Ex-Pharmamanager als Gesundheitsminister

US-Präsident Donald Trump hat den ehemaligen Pharmamanager Alex Azar als neuen Gesundheitsminister nominiert. Der bisherige Gesundheitsminister Tom Price war im September nach einer Flugkosten-Affäre zurückgetreten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×