Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Bayer

Die Bayer AG mit Sitz in Leverkusen zählt zu den wertvollsten deutschen Dax-Unternehmen. Mit den drei Sparten Arzneimittel, Kunststoffe und Pflanzenschutzmittel erwirtschaftete der Konzern im Jahr 2015 mehr als 40 Milliarden Euro Umsatz.

Bayer: Die zähe Übernahme von Monsanto

Bayer

Premium Die zähe Übernahme von Monsanto

Bei der Finanzierung des Mega-Deals kommt Bayer voran, aber die kartellrechtlichen Hürden für die Übernahme des Saatgutriesen Monsanto entpuppen sich als höher als erwartet. Bayer muss wohl mehr verkaufen als geplant.

von Siegfried Hofmann

Bayer-Übernahmeziel: Wenig Wachstum bei Monsanto

Bayer-Übernahmeziel

Wenig Wachstum bei Monsanto

Vor der Übernahme durch Bayer tritt Monsanto auf der Stelle: Der Umsatz stieg im abgelaufenen Quartal nur minimal. Jetzt hofft der US-Agrarkonzern auf einen schnellen Abschluss der Fusion mit dem Dax-Konzern.

Monsanto-Deal: Bayer startet offenbar Verkauf von US-Geschäften

Monsanto-Deal

Bayer startet offenbar Verkauf von US-Geschäften

Bayer muss sich von Konzernteilen trennen, damit die Kartellwächter die Übernahme von Monsanto genehmigen. Vorstandschef Baumann hat nun laut einem Bericht mit dem Verkauf von US-Unternehmensteilen begonnen.

Kassenschlager Xarelto: Bayer kommt einer Weiterverwendung näher

Kassenschlager Xarelto

Bayer kommt einer Weiterverwendung näher

Bayer kommt einer Zulassung seines Gerinnungshemmers Xarelto für neue Behandlungsfelder in den USA näher. Das Mittel kann das Risiko für Schlaganfälle senken. Stimmen die Behörden zu, winken dem Dax-Konzern hohe Umsätze.

Monsanto-Übernahme: EU-Behörde erwägt wohl Warnung an Bayer

Monsanto-Übernahme

EU-Behörde erwägt wohl Warnung an Bayer

Die Bayer-Offerte für Monsanto beschäftigt die Wettbewerbshüter der EU. Einem Insider zufolge sind die Behörden besorgt, dass die geplante Übernahme den Wettbewerb beeinträchtigen könnte. Bayer droht eine Warnung.

Gerinnungshemmer Xarelto: Bayer will Rechtsmittel gegen Millionenstrafe einlegen

Gerinnungshemmer Xarelto

Bayer will Rechtsmittel gegen Millionenstrafe einlegen

Ein US-Gericht hat Bayer zur Zahlung von 28 Millionen Dollar verurteilt. Der Konzern will sich dagegen aber weiter juristisch wehren. Es geht um das wichtigste Pharmaprodukt des Konzerns –und mögliche Gesundheitsrisiken.

Bayer-Chef: Baumann sieht Monsanto-Übernahme auf gutem Weg

Bayer-Chef

Baumann sieht Monsanto-Übernahme auf gutem Weg

Auf Grund von kartellrechtlicher Bedenken zieht sich die milliardenschwere Übernahme von Monsanto durch Bayer hin. Konzernchef Werner Baumann sieht den Deal trotz dessen auf einem erfolgreichem Weg.

Neue Therapien: Bayer startet Offensive im Pharmageschäft

Neue Therapien

Premium Bayer startet Offensive im Pharmageschäft

Im Schatten der Monsanto-Übernahme arbeitet Bayer-Spartenchef Dieter Weinand daran, das Arzneimittelgeschäft für das nächste Jahrzehnt zu rüsten. Neue Krebs-, Gen- und Zelltherapien sollen das Wachstum absichern.

von Siegfried Hofmann

Kommentar zur Bayer-Strategie: Kraft für mehr

Kommentar zur Bayer-Strategie

Premium Kraft für mehr

Der Leverkusener Konzern darf sich bei der anstehenden Kapitalerhöhung nicht treiben lassen. Es wäre fatal, wenn Bayer im Arzneigeschäft zurückstecken würde. Ein Kommentar.

von Bert Fröndhoff

Pharmakonzern: Bayer sieht sich für Patentablauf von Xarelto gerüstet

Pharmakonzern

Bayer sieht sich für Patentablauf von Xarelto gerüstet

Dieter Weinand, Pharma-Chef von Bayer, sieht gute Chancen, den 2024 auslaufenden Patentschutz für den Gerinnungshemmer Xarelto abzufedern. Andere Medikamente sollen den Verlust abfangen. Man habe kein „Pipeline-Problem“.

90 Tage Verlängerung: Brasilien prüft weiter Bayer-Monsanto-Deal

90 Tage Verlängerung

Brasilien prüft weiter Bayer-Monsanto-Deal

Bayer muss auf den Abschluss der Monsanto-Übernahme weitere 90 Tage warten. Das brasilianische Kartellamt verlängerte die Prüfzeit für den Milliarden-Deal. Eine Entscheidung fällt voraussichtlich im kommenden März.

Bayer: Nestlé-Manager übernimmt Geschäft mit rezeptfreien Mitteln

Bayer

Nestlé-Manager übernimmt Geschäft mit rezeptfreien Mitteln

In der Führung des Geschäfts mit rezeptfreien Medikamenten bahnt sich bei Bayer ein Wechsel an. Erica Mann wird ihren Vertrag nicht verlängern. Stattdessen wird sie einen Nestlé-Manager für den Posten einarbeiten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×