Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Energiepolitik

Wie die Energiewende Deutschland verändert.

Umweltministerin Barbara Hendricks: „Das jetzige System ist am Ende“

Umweltministerin Barbara Hendricks

Premium „Das jetzige System ist am Ende“

Vor dem SPD-Parteitag mahnt Barbara Hendricks im Interview Verbesserungen am Sondierungspapier an. Auch Stilllegungen von Kohlemeilern gehören dazu. Die Union kritisiert sie wegen ihrer Ängstlichkeit bei der Stromsteuer.

von Silke Kersting, Klaus Stratmann

Treibhausgase: Industrie fordert Billionen-Investitionen in Klimaschutz

Treibhausgase

Industrie fordert Billionen-Investitionen in Klimaschutz

Der Bundesverband der Deutschen Industrie hält die Klimaziele von Bundesregierung und EU-Kommission für umsetzbar. Bis 2050 könne der Ausstoß von Treibhausgasen um 80 Prozent gesenkt werden – wenn investiert wird.

BDI stellt : Die Billionen-Euro-Frage

BDI stellt

Premium Die Billionen-Euro-Frage

Am Donnerstag präsentiert der BDI seine Vorstellungen für die Klimapolitik bis 2050. Bei der Festlegung auf eine Zahl tut sich der Verband jedoch schwer. Der Betrag dürfte die Billionen-Euro-Grenze überschreiten.

von Klaus Stratmann

Sondierungen: Union und SPD wollen Zeitplan für Kohleausstieg bis Ende 2018

Sondierungen

Union und SPD wollen Zeitplan für Kohleausstieg bis Ende 2018

Union und SPD haben sich darauf geeinigt bis Ende des Jahres einen Zeitplan für den Kohleausstieg festzulegen. Deutschland solle so seine Klimaziele für 2030 erreichen. Das Klimaziel für 2020 wird hingegen verfehlt.

Kommentar zur Grünstromindustrie: Öko made by Germany

Kommentar zur Grünstromindustrie

Premium Öko made by Germany

Die Grünstromindustrie profitiert von staatliche Förderungen, macht sich aber auch abhängig. Wenn sich die Unternehmen vom Tropf des Staates lösen, kann deutsche Technik ein Exportschlager werden.

von Franz Hubik

Kommentar zu Klimazielen 2020: Geplatzter Traum

Kommentar zu Klimazielen 2020

Premium Geplatzter Traum

Zwischen Symbolpolitik und technisch-physikalischen Realitäten liegen mitunter Welten. Die Sondierer von Union und SPD beerdigen das Klimaziel für 2020. Jetzt muss der Blick nach vorn gerichtet werden.

von Klaus Stratmann

Union und SPD kippen Klimaziel: „Eine völlig absurde Entscheidung“

Union und SPD kippen Klimaziel

„Eine völlig absurde Entscheidung“

Die Sondierer von Union und SPD haben das deutsche Klimaziel für 2020 gekippt und nehmen stattdessen 2030 in den Fokus. Angedacht ist ein Klimaschutzgesetz. Umweltverbände und Opposition reagieren mit harscher Kritik.

von Silke Kersting

Energiewende, Stromtrassen, Verteilernetze: Deutschlands Probleme beim Netzausbau

Energiewende, Stromtrassen, Verteilernetze

Deutschlands Probleme beim Netzausbau

Der schleppende und teure Netzausbau ist ein Lieblingsthema der Kritiker der Energiewende. Meist geht es dabei um Stromtrassen quer durch Deutschland – doch Stadtwerke und Versorger haben noch ganz andere Probleme.

GroKo-Sondierungen: Klimaziel ade

GroKo-Sondierungen

Klimaziel ade

Bei den Sondierungsgesprächen am Montag ist noch vieles unklar geblieben. Eine erste Einigung erzielten die Verhandler von Union und SPD allerdings doch: Das Klimaziel für 2020 soll keine Rolle mehr spielen.

von Klaus Stratmann, Dana Heide

Notmaßnahmen kosten Milliarden: Die Energiewende stößt an ihre Grenzen

Notmaßnahmen kosten Milliarden

Premium Die Energiewende stößt an ihre Grenzen

Um das Stromnetz zu stabilisieren, geben die Betreiber Milliarden für Notmaßnahmen aus. Der Bau neuer Leitungen verzögert sich. Ein Thinktank sieht viel Optimierungsbedarf – und regt ein Sofortprogramm an.

von Klaus Stratmann

Energiewende: BDI warnt vor Produktionsverlagerungen ins Ausland

Energiewende

BDI warnt vor Produktionsverlagerungen ins Ausland

Um die deutschen Klimaziele bis 2020 zu erreichen, muss auch die Industrie stark umsteuern. Der BDI fürchtet nun erhebliche Mehrkosten. Der Verband plant noch im Januar eine eigene Klimastudie vorzulegen.

Energiepolitik : Kretschmer will an Braunkohle festhalten

Energiepolitik

Kretschmer will an Braunkohle festhalten

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer hat vor einem übereilten Ausstieg aus der Braunkohle gewarnt. Er will aus ökonomischen Gründen daran festhalten. Der Braunkohleausstieg wird Thema der Sondierungsgespräche sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×