Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Energiepolitik

Wie die Energiewende Deutschland verändert.

Energiepolitik: Deutschland knackt den Ökostrom-Rekord

Energiepolitik

Deutschland knackt den Ökostrom-Rekord

Immer mehr Elektrizität in Deutschland wird aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Eon-Konzern hat nun Rekordzahlen für das bisherige Jahr veröffentlicht. Der Bundesverband warnt jedoch vor zu großem Optimismus.

Kommentar zu deutschen Klimazielen: Willkommen in der Realität!

Kommentar zu deutschen Klimazielen

Premium Willkommen in der Realität!

Deutschland kann seiner Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz kaum gerecht werden. Nun rächen sich die illusorischen Ziele der früheren schwarz-gelben Regierung. Es war ein teurer Spaß ohne großen Nutzen. Ein Kommentar.

von Klaus Stratmann

Kohleausstieg: Mehr als 20 Länder schmieden Allianz – ohne Deutschland

Kohleausstieg

Mehr als 20 Länder schmieden Allianz – ohne Deutschland

Kohle gehört zu den klimaschädlichsten Energieträgern. Auf der Bonner Weltklimakonferenz haben sich nun mehr als 20 Staaten zusammengeschlossen, die aus der Kohle aussteigen wollen. Deutschland gehört nicht dazu.

von Silke Kersting

Papier aus dem Wirtschaftsministerium: Experten bezweifeln Blackout durch Kohleverzicht

Papier aus dem Wirtschaftsministerium

Experten bezweifeln Blackout durch Kohleverzicht

Ein Ausstieg aus der Kohleverstromung bedeutet nicht, dass in Deutschland die Lichter ausgehen, heißt es in einem Papier aus dem Wirtschaftsministerium. Das Ministerium selbst distanziert sich aber von dem Papier.

Ausstieg aus der Kohlekraft: Die Angst der Industrie vor Blackouts

Ausstieg aus der Kohlekraft

Premium Die Angst der Industrie vor Blackouts

Die Jamaika-Unterhändler bereiten einen umfassenden Ausstieg aus der Kohlekraft vor. Netzbetreiber Amprion fürchtet erhebliche Auswirkungen auf die Stabilität der Stromnetze. Im Extremfall drohen Blackouts.

von Jürgen Flauger, Barbara Gillmann, Dana Heide, Klaus Stratmann

Jamaika-Sondierungsgespräche: Der Preis des Klimaschutzes

Jamaika-Sondierungsgespräche

Der Preis des Klimaschutzes

Die Reform des Emissionshandels ist einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Im Streit um den Kohleausstieg ergibt sich für die Jamaika-Sondierer daraus eine neue Möglichkeit. Schützenhilfe kommt aus Brüssel.

von Till Hoppe, Klaus Stratmann

Weltklimakonferenz: Umweltschützer stellen Kohle-Konzerne an den Pranger

Weltklimakonferenz

Umweltschützer stellen Kohle-Konzerne an den Pranger

Passend zur Weltklimakonferenz haben Umweltschützer eine Datenbank freigeschaltet, die Kohle-Unternehmen auflistet. Auch deutsche Konzerne wie RWE sind dabei. Adressat des Prangers sind vor allem die Finanziers.

von Jürgen Flauger

Klimaschutz: Einigung beim EU-Emissionshandel

Klimaschutz

Einigung beim EU-Emissionshandel

Seit 2005 dümpelt der europäische Emissionshandel vor sich hin und kommt nicht recht in Schwung. Insbesondere waren die Zertifikate bisher zu günstig. Neue Regeln sollen ein wirksameres Klimaschutzinstrument schaffen.

Gastbeitrag zur Energiewende: Realitätsfremde Politik

Gastbeitrag zur Energiewende

Premium Realitätsfremde Politik

Die Kluft zwischen Anspruch, Zielen und der Realität: Mit illusorischen Annahmen wird die Energiewende und der Klimaschutz in Deutschland an die Wand gefahren, klagt Energieexperte Stephan Kohler. Ein Gastbeitrag.

von Stephan Kohler

Autoindustrie: EU-Kommission beschließt schärfere CO2-Vorgaben

Autoindustrie

EU-Kommission beschließt schärfere CO2-Vorgaben

Weniger Belastung fürs Klima, zugleich eine leistungsfähigere Autoindustrie – die EU-Kommission verspricht sich viel von ihrem Paket für klimafreundlicheren Verkehr. Aber Kritik ist bereits programmiert.

Warmmiete: Die Heizkosten steigen wieder

Warmmiete

Die Heizkosten steigen wieder

Die Nebenkostenabrechnung für 2016 dürfte für die meisten Mieter noch geringer ausfallen als im Jahr zuvor. Heizen war in den vergangenen Jahren alles andere als ein Kostentreiber. Doch es deutet sich eine Trendwende an.

US-Ökonom Jeremy Rifkin über die Energiewende: „Deutschland könnte an der Spitze stehen“

US-Ökonom Jeremy Rifkin über die Energiewende

Premium „Deutschland könnte an der Spitze stehen“

Der US-Ökonom Jeremy Rifkin sieht die Energiewende als großen Vorteil für die Digitalisierung. Die Bundesrepublik könnte sogar weltweiter Vorreiter sein – wenn die Politiker den Mut dazu finden. Ein Gespräch.

von Ina Karabasz

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×