Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Ford

Die Ford Motor Company ist einer der größten Automobilhersteller der Welt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Dearborn (USA). Die Ford-Werke GmbH hat ihren Sitz in Köln. Das Unternehmen wurde am 16. Juni 1903 von Henry Ford in Detroit gegründet. Nach anfänglich mäßigem Erfolg mit den Modellen A, C und AC produzierte Ford ab 1908 mit sehr großem Erfolg das Modell T. Henry Ford perfektionierte ab 1910 das Fließbandprinzip und war damit in der Lage große Stückzahlen des Modells zu produzieren. Als die Produktion des Modell T im Jahr 1927 eingestellt wurde, hatte Ford über 15 Millionen Stück hergestellt. Ab dem Jahr 1917 produzierte Ford auch Landmaschinen. 1922 übernahm Ford den Konkurrenten Lincoln. Im Jahr 1925 gründete Ford zunächst in Berlin seine deutsche Niederlassung. Diese zog 1929 nach Köln um. Der erste deutsche Ford mit dem Namen Ford Köln lief 1932 vom Band. Im Zuge des 2. Weltkriegs produzierte Ford bis 1945 den Bomber B-24 Liberator. 1955 wurde Ford in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Mit dem Ford Mustang, der ein großer Erfolg war, wurde ab 1964 die Pony-Car-Klasse geprägt. In den Siebziger-Jahren versuchte Ford mit zwei Lastwagenmodellen auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen. Dies gelang aber nicht. 1986 übernahm Ford den Landmaschinenhersteller New Holland und vergrößerte damit sein Landmaschinengeschäft erheblich. Im Jahr 1989 übernahm Ford das Automobilunternehmen Jaguar. Zehn Jahre später kaufte Ford die Pkw-Produktion und die zugehörigen Markenrechte von Volvo. Durch eine falsche Modellpolitik geriet das Unternehmen ab dem Jahr 2000 in eine Krise. Durch ein drastisches Sanierungsprogramm in Höhe von circa 11 Milliarden US-Dollar und einer strategischen Umstellung versuchte Ford sich aus der Krise zu befreien. 2008 wurden die Marken Jaguar und Land Rover an die indische Tata-Gruppe verkauft. Die chinesische Automobilhersteller Geely übernahm 2010 Volvo. Aktuelle Auto-Modelle von Ford sind u.a. Versionen des Ka, Fiesta, Focus, Mondeo, Galaxy und Transit.

Trotz guter Zahlen: Ford will 25 Milliarden Dollar sparen – und wirft Modelle aus dem Programm

Trotz guter Zahlen

Ford will 25 Milliarden Dollar sparen – und wirft Modelle aus dem Programm

Der Autobauer steigert Gewinn und Umsatz, dennoch werden weitere Einsparungen geplant. Zudem soll die Produktpallette angepasst werden.

Innovation: Dieser Automat spuckt Autos aus

Innovation

Dieser Automat spuckt Autos aus

China, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Mit dem Automat soll ein Autokauf nicht länger als zehn Minuten dauern.

Deutschlandchef Gunnar Herrmann: „Ford Europa zu verkaufen wäre ziemlich schwierig und teuer“

Deutschlandchef Gunnar Herrmann

„Ford Europa zu verkaufen wäre ziemlich schwierig und teuer“

Wie der Brexit Ford in Europa belastet und warum das Unternehmen nicht dasselbe Schicksal wie Opel droht, erklärt Deutschland-Chef Gunnar Herrmann.

von Stefan Menzel

US-Autobauer: Ford ruft über eine Million Autos zurück

US-Autobauer

Ford ruft über eine Million Autos zurück

Wegen gravierender Mängel am Lenkrad ruft Ford in Nordamerika mehr als eine Million Autos zurück. Betroffen sind die Marken Ford und Lincoln.

Kumar Galhotra: Ford beruft Nachfolger für gefeuerten Nordamerika-Chef

Kumar Galhotra

Ford beruft Nachfolger für gefeuerten Nordamerika-Chef

Nur einen Tag, nachdem Ford seinen Nordamerika-Chef gefeuert hat, stellt der Autobauer einen Nachfolger vor: Kumar Galhotra.

Raj Nair: Ford entlässt Nordamerika-Chef wegen „unangemessenem Verhalten“

Raj Nair

Ford entlässt Nordamerika-Chef wegen „unangemessenem Verhalten“

Weil Raj Nair gegen Fords Verhaltenskodex verstoßen hat, muss er gehen. Eine Entscheidung, die CEO Hackett nicht leicht gefallen sein dürfte.

von Michael Stahl

Warnstreik: Ford-Mitarbeiter in Köln streiken

Warnstreik

Ford-Mitarbeiter in Köln streiken

Mit den Ford-Werken in Köln hat die IG Metall im laufenden Tarifkonflikt eines der Aushängeschilder der Wirtschaft in NRW ins Visier genommen. Die Warnstreiks sollen bis einschließlich Freitag fortgesetzt werden.

SUVs & Pick-up-Trucks: Ford mit kräftigem Umsatzplus zum Jahresende

SUVs & Pick-up-Trucks

Ford mit kräftigem Umsatzplus zum Jahresende

Fords Geschäfte laufen in Nordamerika bestens. Steigende Rohstoffpreise und ungünstige Wechselkurseffekte machen dem US-Autobauer allerdings zu schaffen. Der Nettogewinn fiel geringer aus als von Analysten erwartet.

Neue Strategie von Ford: Sparer statt Schlucker – das Comeback des Diesel

Neue Strategie von Ford

Sparer statt Schlucker – das Comeback des Diesel

In den USA sind mancherorts noch echte Cowboys unterwegs - und die brauchen ein dementsprechendes starkes Auto. Doch Ford hat das wenig genutzt - der US-Hersteller hat im vergangenen Jahr weniger verdient als erwartet....

Automesse in Detroit: Neue Richtung bei Ford

Automesse in Detroit

Neue Richtung bei Ford

Mehr SUVs, weniger Pkws und Milliarden für Elektroautos. So sieht die Strategie des immer noch frischen Ford-Chefs Jim Hackett aus. Das vergangene Jahr hat das Unternehmen schlechter beendet als erwartet.

von Katharina Kort

US-Autohersteller: Ford stockt Investitionen in E-Autos auf

US-Autohersteller

Ford stockt Investitionen in E-Autos auf

Der US-Autobauer Ford plant, deutlich mehr Geld in die Produktion von elektrischen Fahrzeugen zu investieren. Als Hybrid-Version soll es künftig auch den Verkaufsschlager des Unternehmens geben.

Weiterer Todesfall in Takata-Skandal: Ford warnt 2900 Pickup-Besitzer

Weiterer Todesfall in Takata-Skandal

Ford warnt 2900 Pickup-Besitzer

Wegen defekten Airbags des Zulieferers Takata sind bisher weltweit mindestens 21 Menschen gestorben. Ford hat nun Fahrzeugbesitzer älterer Pickups in Nordamerika zu einem sofortigen Fahrverzicht aufgefordert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×