Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Großbritannien

Großbritannien, auch Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland oder kurz Vereinigtes Königreich (englisch United Kingdom) ist ein Staat in Nordwesteuropa. Er liegt auf den Britischen Inseln und grenzt mit Nordirland an Irland. Außerdem hat Großbritannien durch den Eurotunnel eine direkte Verbindung nach Frankreich. Die Fläche von Großbritannien ist in vier Länder aufgeteilt. Diese sind Nordirland, Schottland, England und Wales. Die mit großem Abstand meisten Einwohner Großbritanniens leben in England. Die britische Hauptstadt ist London, die außerdem die Hauptstadt von England ist. Die britische Flagge, der Union Jack, setzt sich aus den Bestandteilen der englischen, schottischen und irischen Flagge zusammen. Die walisische Flagge ist nicht vertreten. Nordirland hat keine eigene Flagge. Die Amtssprache in Großbritannien ist Englisch. Außerdem werden regionale Sprachen, etwa Walisisch oder Irisch anerkannt. Die Währung von Großbritannien ist der Britische Pfund (GBP). Das politische System ist eine konstitutionelle Monarchie. Das britische Staatsoberhaupt ist daher immer ein Mitglied der Königsfamilie. Die Königsfamilie hat vor allem repräsentative Funktionen. Amtierende Königin ist Elisabeth II. Der Regierungschef ist der demokratisch gewählte Premierminister. Großbritannien ist Mitglied der Europäischen Union (EU), der Nato, der United Nations (UN) und der G8. Das Vereinigte Königreich baute vom 16. bis zum 20. Jahrhundert das größte Kolonialreich der Geschichte auf. Es nannte sich das Britische Weltreich (englisch: British Empire) und war unter anderem verantwortlich für die weltweite Verbreitung der englischen Sprache. Noch heute ist Englisch die meistgesprochene Sprache der Welt. Das Vereinigte Königreich hatte Kolonien auf jedem Kontinent der Erde, darunter vor allem Ozeanien, Nordamerika, Afrika und dem Indischen Subkontinent.

Royals auf Deutschlandbesuch: Prinz William: „Ich bin sicher, dass wir die engsten Freunde bleiben“

Royals auf Deutschlandbesuch

Prinz William: „Ich bin sicher, dass wir die engsten Freunde bleiben“

Der britische Prinz und seine Frau Kate besuchten am Mittwochabend eine Gartenparty in Berlin zur Feier des Queen-Geburtstages. In seiner Rede betonte William die enge Freundschaft zwischen Großbritannien und...

Deutsche Mittelständler: Britischer Konsument zahlt Preis für Brexit

Deutsche Mittelständler

Britischer Konsument zahlt Preis für Brexit

Der Verfall des britischen Pfunds nach dem Brexit-Votum kommt die Verbraucher in Großbritannien teuer zu stehen. Deutsche Familienunternehmen warnen vor weiteren Folgen.

Großbritannien: May ruft Konservative zur Ordnung auf

Großbritannien

May ruft Konservative zur Ordnung auf

Laut eines TV-Berichts soll Großbritanniens Premierministerin Theresa May nach Lästereien zur Ordnung innerhalb ihrer Partei aufgerufen haben. Die Unruhen würden andernfalls Labour-Chef Corbyn zur Macht verhelfen.

Folgen des Brexit: Whiskey & Co.: Britischen Exporten droht saftiger Preisaufschlag

Folgen des Brexit

Whiskey & Co.: Britischen Exporten droht saftiger Preisaufschlag

Schottischer Scotch ist weltweit begehrt. Noch profitiert Großbritannien vom Freihandel. Mit dem Brexit könnte sich das ändern. In vielen Ländern droht ein Preisaufschlag auf britische Waren. Finanzminister Hammond...

Börsengänge: Großbritannien plant Sonderregeln für Staatskonzerne

Börsengänge

Großbritannien plant Sonderregeln für Staatskonzerne

Mit Sonderregeln will Großbritannien ausländische Staatskonzerne an die Londoner Börse locken. Betroffen von dieser Regelung wären unter anderem der saudische Ölkonzern Aramco oder der russische Gaskonzern Gazprom.

Großbritannien: Regierung legt Brexit-Gesetze vor

Großbritannien

Regierung legt Brexit-Gesetze vor

Der Brexit nimmt konkrete Konturen an. Die britische Regierung hat die Gesetze veröffentlicht, mit denen der Austritt des Königreichs aus der Europäischen Union geregelt werden soll.

Wegen des Brexit: Britische Wirtschaft sorgt sich ums Wachstum

Wegen des Brexit

Britische Wirtschaft sorgt sich ums Wachstum

Der Entscheid Großbritanniens, aus der Europäischen Union auszutreten, beunruhigt die Britischen Handelskammern. So könnte sich der Brexit auch wirtschaftlich negativ bemerkbar machen und das Wachstum des Landes...

Konjunktur: UK-Arbeitslosigkeit auf Tiefstand

Konjunktur

UK-Arbeitslosigkeit auf Tiefstand

Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien liegt auf dem tiefsten Stand seit mehr als vierzig Jahren. Die Quote sank in den vergangenen Monaten trotz der Verunsicherungen, die der geplante Brexit mit sich bringt.

Brexit: Finanzzentrum London profitiert von Technologie

Brexit

Finanzzentrum London profitiert von Technologie

Laut EZB hat der Finanzplatz London keine groß angelegte Verlagerung der Handelsaktivitäten zu befürchten – trotz Brexit. Die technologischen Vorteile würde durch Glasfaser-Verbindung und schnelles Internet überzeugen.

Brexit-Prozess: Britische Regierung will mit Unternehmen beraten

Brexit-Prozess

Britische Regierung will mit Unternehmen beraten

Die britische Regierung reagiert auf Kritik, sie habe sich unzureichend mit Unternehmen über den Brexit ausgetauscht. Nun wurden Konzernchefs nach London eingeladen, um stärker in den Prozess eingebunden zu werden.

Anti-Tory Demo: Jeremy Corbyn: „Schafft anständige Wohnungen“

Anti-Tory Demo

Jeremy Corbyn: „Schafft anständige Wohnungen“

Tausende Menschen gingen in London gegen den Kurs von Mays Regierung auf die Straße. Sie wollten auf die Kürzung von Sozialausgaben aufmerksam machen. Auch die Grenfell-Katastrophe stand im Fokus: May setze sich nicht...

Großbritannien: Brexit bremst britische Wirtschaft

Großbritannien

Brexit bremst britische Wirtschaft

Der Brexit verdirbt vielen Verbrauchern in Großbritannien die Stimmung. Die Löhne sinken, es wird so wenig gespart wie seit Jahrzehnten nicht und das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×