Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Russland

Russland oder auch die Russische Föderation ist flächenmäßig der größte Staat der Erde. Das Land grenzt an Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Weißrussland, die Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, China, die Mongolei und Nordkorea. Die Exklave Kaliningrad grenzt zudem an Polen und Litauen. Mit rund 144 Millionen Einwohnern auf 17 Millionen Quadratkilometern zählt das Land jedoch gleichzeitig zu den am dünnsten besiedelten Flächenstaaten. Die Bevölkerung ist dabei sehr ungleichmäßig verteilt: 85 Prozent leben im europäischen Teil, der aber lediglich 23 Prozent des russischen Territoriums umfasst. Russland begreift sich als Vielvölkerstaat, da neben den Russen noch nahezu 100 weitere Völker in dem Land leben. Die am größten vertretene Religion ist das Christentum mit der russisch-orthodoxen Kirche. Etwa ein Drittel sind Atheisten oder Konfessionslose. Das Land besitzt ein parlamentarisches Regierungssystem mit hoher Dominanz des Präsidenten. Dieser gehört unmittelbar keiner der drei Staatsgewalten an, sondern sichert deren Zusammenwirken. Die Hauptstadt Russlands ist Moskau. Der Staat gilt als sogenannter „Nachfolgerstaat“ der Sowjetunion, ist ständiges Mitglied des Weltsicherheitsrates und mit 5.200 nuklearen Sprengköpfen die größte Atommacht der Welt. Russland ist eine der sechs größten Volkswirtschaften weltweit und hat durch seinen hohen Reichtum an natürlichen Ressourcen hohe internationale Bedeutung. Mit Brasilien, Indien, China und Südafrika gehört Russland zu den BRICS-Staaten. Durch verschiedene Gesetze und Zensuren ist die Meinungsfreiheit in Russland stark gefährdet. So wurde beispielsweise die Band Pussy Riot im März 2012 nach einem Auftritt in einer russisch-orthodoxen Kirche verhaftet. 2013 stellte Präsident Wladimir Putin positive Äußerungen gegenüber Kindern oder Medien zum Thema Homosexualität unter Strafe. Dazu zählen auch Beiträge im Internet. 2014 wurde die Internetzensur in Russland verschärft. Blogger und Personen in Sozialen Netzwerken, mit einer Leserschaft von über 3.000 Lesern am Tag, dürfen seither nicht mehr anonym posten. Sie dürfen sich nicht politisch kritisch äußern und müssen kritische Kommentare löschen. 2014 richtete Russland in Sotschi die Olympischen Winterspiele aus. Im gleichen Jahr geriet das Land auch wegen des Ukraine-Konflikts ins Licht der Weltöffentlichkeit.

Russland: Geheimdienst zerschlägt IS-Zelle

Russland

Geheimdienst zerschlägt IS-Zelle

Der russische Geheimdienst hat vier IS-Mitglieder festgenommen, die Selbstmordanschläge geplant haben sollen. Die Bombenanschläge waren offenbar für den Jahreswechsel und den Wahlkampf in Moskau geplant.

Kadettenschule in Russland: In Stavropol werden russische Helden gemacht

Kadettenschule in Russland

In Stavropol werden russische Helden gemacht

Militärkult in Russland: Eltern schicken ihre Kinder auf Kadettenschulen, wo sie im Wald ausgesetzt werden und neben Mathe auch Schießen lernen. So sollen sie zu „russischen Rittern“ werden. Eindrücke aus Stavropol.

von Katrin Skaznik

Russischer Präsident: Putin will Flüge nach Ägypten wieder aufnehmen

Russischer Präsident

Putin will Flüge nach Ägypten wieder aufnehmen

Kremlchef Putin hat sich der Wiederaufnahme direkter Flüge zwischen Moskau und Kairo aufgeschlossen gezeigt. Sein Besuch am Montag war sein erster in Ägypten seit dem Anschlag über der Sinai-Halbinsel im Oktober 2015.

Syrien: Putin befiehlt den Abzug der Truppen

Syrien

Putin befiehlt den Abzug der Truppen

Nach mehr als zwei Jahren soll die russische Luftwaffe ihren Einsatz in Syrien nun beenden. Bei einem nicht angekündigten Besuch in dem Bürgerkriegsland gibt Wladimir Putin den seit Wochen erwarteten Befehl.

OSZE-Ministerrat: Unversöhnliche Töne zwischen USA und Russland

OSZE-Ministerrat

Unversöhnliche Töne zwischen USA und Russland

Schlagabtausch beim OSZE-Ministertreffen: Die USA und Russland beschuldigen sich gegenseitig, die internationale Sicherheit zu gefährden. Die USA rügen die Krim-Annexion, Russland die rücksichtslose Nato-Expansion.

Wunschziel für 2018: Putin will wieder an die Macht

Wunschziel für 2018

Putin will wieder an die Macht

Im kommenden Jahr steht in Russland wieder die Präsidentschaftswahl an. Der derzeitige Präsident will dafür erneut kandidieren. Das verkündet er bei einem Besuch in einer Autofabrik. Die Konkurrenz sieht mau aus.

Putin will Präsident bleiben: „Ja, ich werde für den Posten kandidieren“

Putin will Präsident bleiben

„Ja, ich werde für den Posten kandidieren“

Wladimir Putin kandidiert bei der russischen Präsidentenwahl 2018 für eine vierte Amtszeit. Das verkündete der Kremlchef in einer Fahrzeugfabrik in der Stadt Nischni Nowgorod. Vormittags hatte er sich noch gewunden.

Russischer Ex-Minister Uljukajew: Staatsanwaltschaft fordert zehn Jahre Haft

Russischer Ex-Minister Uljukajew

Staatsanwaltschaft fordert zehn Jahre Haft

Alexej Uljukajew war Mitglied des russischen Kabinetts und widersprach dem Kreml. Nun drohen ihm wegen Korruption zehn Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft will ihn in ein Hochsicherheitsgefängnis sperren.

Russland: Parlament kann US-Medien Zugang verwehren

Russland

Parlament kann US-Medien Zugang verwehren

Das russische Parlament könnte US-Medien künftig den Zugang zum Gebäude verwehren. Die Zustimmung des Oberhauses gilt als sicher. Damit reagiert Russland auf den Entzug der Akkreditierung eines russischen Senders.

Truppenstationierung: OSZE-Chef sieht wachsende Gefahr militärischer Eskalation in Europa

Truppenstationierung

OSZE-Chef sieht wachsende Gefahr militärischer Eskalation in Europa

Die OSZE sieht in den Truppenstationierungen der Nato an der russischen Grenze ein Eskalationspotenzial. Sie warnt vor einer steigenden Gefahr bewaffneter Konflikte. Zwischen politischen Akteuren mangele es an Vertrauen.

Russian Standard: Zahlungsprobleme bei russischer Großbank

Russian Standard

Premium Zahlungsprobleme bei russischer Großbank

Die Bank Russian Standard Group zahlt fällige Zinsen nicht. Ihr Besitzer Rustam Tariko wehrt sich gegen Einmischung von außen. Der 55-jährige ein Wodka-Millionär ist einer der schrillsten Geschäftsleute Russlands.

von André Ballin

Russland: Putin unterzeichnet umstrittenes Agenten-Gesetz für Medien

Russland

Putin unterzeichnet umstrittenes Agenten-Gesetz für Medien

Die Arbeit für Journalisten in Russland könnte künftig deutlich schwieriger werden. Wladimir Putin unterzeichnete eine Gesetz, nach dem künftig in Russland vom Ausland finanzierte Medien als „Agenten“ registriert werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×