Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel wurde am 12. September 1959 in Goslar geboren. Nach seinem Abitur und seiner Zeit bei der Bundeswehr begann er 1982 Germanistik, Politikwissenschaften sowie Soziologie an der Georg-August-Universität Göttingen zu studieren. Das Studium schloss er 1987 mit dem ersten Staatsexamen für Lehramt in der Sekundarstufe II ab. Im Jahr 1989 schloss er mit dem Referendariat sein zweites Staatsexamen ab. Sigmar Gabriel trat 1977 in die SPD ein, wo er zuerst in einem SPD-nahen Jugendverband tätig war. 1987 stieg er in die Kommunalpolitik ein und war von 1987 bis 1998 Mitglied des Kreistages der Stadt Goslar. Von 1991 bis 1999 war Sigmar Gabriel auch Ratsherr der Stadt Goslar. Außerdem war er von 1990 bis 2005 Mitglied des Niedersächsischen Landtages. Sigmar Gabriel wurde 1997 zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Niedersachsen ernannt. Von 1998 bis 1999 war er Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Niedersachsen. Im Jahr 1999 übernahm Sigmar Gabriel das Amt des Ministerpräsidenten von Niedersachsen von Gerhard Glogowski, welcher zuvor zurückgetreten war. Bei der Landtagswahl im Februar 2003 verlor die SPD massiv an Stimmen. Sigmar Gabriel konnte daher nicht in eine zweite Amtsperiode gehen. Bei der Bundestagswahl gewann Sigmar Gabriel dann ein Direktmandat und zog in den Bundestag ein. Außerdem wurde er zum Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ernannt. Dieses Amt hielt er bis 2009 inne, da bei der Bundestagswahl die CDU sowie die FDP auf eine Mehrheit kamen. Im selben Jahr wählte die SPD Sigmar Gabriel zum Bundesvorsitzenden. 2013 wurde Sigmar Gabriel Vizekanzler (Stellvertreter von Angela Merkel) und Bundesminister für Wirtschaft und Energie.  Im Oktober 2015 stellte der SPD-Chef klar, dass er bei der nächsten Bundestagswahl auf Sieg setzt und 2017 selbst gegen Kanzlerin Angela Merkel antreten will.

Syrien-Konflikt: Sigmar Gabriel: „Wir unterstützen Rex Tillerson ausdrücklich“

Syrien-Konflikt

Sigmar Gabriel: „Wir unterstützen Rex Tillerson ausdrücklich“

Eine Voraussetzung für ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien sei, dass Russland bereit sein muss, das Ende des Assad-Regimes einzuläuten, sagte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel am Dienstag.

Asien-Pazifik-Konferenz: Gabriel will Freihandel für alle

Asien-Pazifik-Konferenz

Gabriel will Freihandel für alle

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel fordert ein weltweites Freihandelsabkommen. Er erhofft sich davon einheitlichere Standards. Widerstände könnten vor allem aus der Bevölkerung kommen.

Bundesfinanzminister: Schäuble muss um sein Amt bangen

Bundesfinanzminister

Schäuble muss um sein Amt bangen

Eigentlich möchte Wolfgang Schäuble gerne Finanzminister bleiben. Doch immer mehr Parteifreunde drängen ihn dazu, das Amt des Bundestagspräsidenten zu übernehmen. Greift er zu oder spekuliert er auf einen Ministerposten?

von Martin Greive, Jan Hildebrand

Ministerwechsel: Gröhe übernimmt das Arbeitsministerium

Ministerwechsel

Gröhe übernimmt das Arbeitsministerium

Wenn Noch-Arbeitsministerin Andrea Nahles am Mittwoch zur Vorsitzenden der SPD-Fraktion gewählt wird, übernimmt der Gesundheitsminister ihren alten Job. Ein Hinweis auf die Aufgabenverteilung der künftigen Regierung?

von Peter Thelen

Nach Kurden-Referendum: Gabriel ruft zu Zurückhaltung auf

Nach Kurden-Referendum

Gabriel ruft zu Zurückhaltung auf

Das Referendum der Kurden erhält weltweite Kritik - vor allem seitens der Türkei. Fragen zwischen Kurden- und Zentralregierung müssen nun geklärt werden. Außenminister Gabriel ruft alle Parteien zur Besonnenheit auf.

Nach der SPD-Wahlniederlage: Wo ist Sigmar Gabriel?

Nach der SPD-Wahlniederlage

Wo ist Sigmar Gabriel?

Noch in der vergangenen Woche hatte sich Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel in den Wahlkampf eingemischt. Jetzt ist er verschwunden. Bei vielen Genossen ist er damit unten durch.

von Moritz Koch, Klaus Stratmann

Westjordanland: Attentäter erschießt drei Israelis

Westjordanland

Attentäter erschießt drei Israelis

Der blutige Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern fordert nach Wochen relativer Ruhe erneut Opfer. Drei Israelis werden erschossen. Die Hamas lobt den tödlichen Anschlag im besetzten Westjordanland.

Hans-Werner Sinn zur Bundestagswahl: Der bittere Sieg der Demokratie

Hans-Werner Sinn zur Bundestagswahl

Premium Der bittere Sieg der Demokratie

Die Bundestagswahl ist eine historische Zeitenwende – und Deutschland nun deutlich konservativer und europaskeptischer. Damit nähert sich der Kontinent der Stunde der Wahrheit. Ein Gastbeitrag.

Andrea Nahles: „Hausfrau oder Bundeskanzlerin“

Andrea Nahles

„Hausfrau oder Bundeskanzlerin“

SPD-Chef Schulz hat Andrea Nahles als neue Fraktionschefin der Partei vorgeschlagen. Bei den Sozialdemokraten engagiert sie sich seit fast 30 Jahren. Die Erfüllung des einstigen Berufswunsches liegt nicht mehr fern.

Parteienforscher Niedermayer zur Wahl: Koalition bis Weihnachten „ambitioniert“

Parteienforscher Niedermayer zur Wahl

Premium Koalition bis Weihnachten „ambitioniert“

Der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer rechnet nicht wirklich damit, dass schnell eine neue Regierung steht. Wenig optimistisch ist er auch für die politische Zukunft von SPD-Chef Martin Schulz.

von Frank Specht

Vor dem Referendum: Türkei droht Kurden im Nordirak

Vor dem Referendum

Premium Türkei droht Kurden im Nordirak

Ein Teil der kurdischen Minderheit im Nordirak will die Unabhängigkeit. Viele westliche Länder sind dagegen – sie fürchten eine Destabilisierung des Landes. Doch die größte Machtdemonstration kommt aus der Türkei.

von Ozan Demircan, Pierre Heumann

SPD-Hoffnungsträgerin: Schulz schlägt Nahles für Fraktionsvorsitz vor

SPD-Hoffnungsträgerin

Schulz schlägt Nahles für Fraktionsvorsitz vor

Die amtierende Arbeitsministerin Andrea Nahles könnte der geschrumpften SPD-Fraktion vorstehen. Wille zum Erfolg, strategisches Kalkül und Authentisch-Bleiben strahlt sie aus. Kann sie der SPD mit aus dem Tief helfen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×