Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Spanien

Das Königreich Spanien ist eine parlamentarische Erbmonarchie in Europa mit dem Regierungssystem parlamentarische Demokratie. Staatsoberhaupt ist König Felipe VI., Regierungschef ist der Ministerpräsident. Spanien erstreckt sich über den größten Teil der iberischen Halbinsel. Seine Nachbarstaaten sind Portugal, Frankreich, Andorra, Marokko sowie das britische Überseegebiet Gibraltar. Die Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Madrid. Die zweitgrößte Stadt ist mit etwa der Hälfte der Einwohner Barcelona. Die spanische Währung ist seit der Einführung 1999 als Buchgeld und 2002 als Bargeld der Euro. Spanien ist Mitglied der Europäischen Union (EU), der UN, der OECD und der NATO. Die wichtigsten Wirtschaftszweige Spaniens sind der Tourismus, die Kommunikations- und Informationstechnik, die metallverarbeitende Industrie, der Maschinenbau, die Landwirtschaft und die Petrochemie. Mehr als die Hälfte der Landesfläche Spaniens wird für die Landwirtschaft eingesetzt. Spanien nimmt jährlich einen der Top-Plätze in der Statistik der weltweiten Tourismusindustrie ein. Vom 15. bis 20. Jahrhundert war Spanien eine Kolonialmacht und war eines der größten Reiche der Menschheitsgeschichte. Aus diesem Grund ist Spanisch nach Englisch, Chinesisch und Hindi die 4. Weltsprache, die insbesondere im lateinamerikanischen Raum stark verbreitet ist. Der populärste Sport in Spanien ist Fußball. Real Madrid und der FC Barcelona gehören zu den erfolgreichsten Fußballvereinen in Europa. Spanien wurde 1964, 2008 und 2012 Fußball-Europameister, sowie 2010 Fußball-Weltmeister.

Kommentar: Politische Einmischung im Fall Puigdemont ist fehl am Platz

Kommentar

Premium Politische Einmischung im Fall Puigdemont ist fehl am Platz

Die deutsche Politik ist dabei, die juristische Auseinandersetzung ohne Not zum Politikum zu machen. Das ist ein schwerer Fehler.

von Sandra Louven

Haftverschonung: Puigdemont darf während des Verfahrens in Berlin leben

Haftverschonung

Puigdemont darf während des Verfahrens in Berlin leben

Carles Puigdemont darf statt in Neumünster während der Haftverschonung in Berlin leben. Dort muss er sich jede Woche bei der Polizei melden.

Spanien vs. Deutschland: SPD zieht wegen Fall Puigdemont europäischen Haftbefehl in Zweifel

Spanien vs. Deutschland

Premium SPD zieht wegen Fall Puigdemont europäischen Haftbefehl in Zweifel

Der Fall Carles Puigdemont zieht weitere Kreise. Nachdem sich Spanien die Einmischung durch Justizministerin Barley verbat, legt die SPD nach.

von Dietmar Neuerer

Faktencheck zur Pressekonferenz: Puigdemont verdreht nach seiner Freilassung die Tatsachen

Faktencheck zur Pressekonferenz

Puigdemont verdreht nach seiner Freilassung die Tatsachen

Der abgesetzte katalanische Präsident stilisiert sich zum unschuldigen Opfer des spanischen Staates. In einem Punkt legt er zu Recht den Finger in die Wunde. 

von Sandra Louven

Separatistenführer in Freiheit: Puigdemont fordert spanische Regierung zum Dialog auf

Separatistenführer in Freiheit

Puigdemont fordert spanische Regierung zum Dialog auf

Carles Puigdemont ist vorerst wieder frei. Doch Madrid gibt sich nicht geschlagen. Der Separatistenführer will wiederum einen Dialog.

Separatistenführer ist frei: Das sind Puigdemonts erste Worte nach seiner Freilassung

Separatistenführer ist frei

Das sind Puigdemonts erste Worte nach seiner Freilassung

Der Ex-Präsident Kataloniens fordert die Freilassung seiner Kollegen aus spanischen Gefängnissen. Er spricht sich für einen gemeinsamen aus.

Puigdemont gegen Auflagen frei: „Eine Auslieferung wegen Rebellion kommt nicht in Betracht“

Puigdemont gegen Auflagen frei

„Eine Auslieferung wegen Rebellion kommt nicht in Betracht“

Nötig für die Haftverschonung sei die Zahlung einer Kaution von 75.000 Euro, entschied das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht am Donnerstag.

Kataloniens Ex-Präsident: Puigdemont kommt frei - Die Flucht hat sich gelohnt

Kataloniens Ex-Präsident

Puigdemont kommt frei - Die Flucht hat sich gelohnt

Carles Puigdemont kann nicht wegen Rebellion angeklagt werden, weil er ins Ausland geflüchtet ist. Das deutsche Gericht sieht keine Hinweise auf Hochverrat.

von Sandra Louven

Oberlandesgericht Schleswig: Katalanischer Separatistenführer Puigdemont kommt unter Auflagen frei

Oberlandesgericht Schleswig

Katalanischer Separatistenführer Puigdemont kommt unter Auflagen frei

Carles Puigdemont kann die JVA Neumünster gegen Zahlung einer Kaution verlassen. Dennoch wurde ein Auslieferungshaftbefehl gegen ihn erlassen.

Katalonien: Puigdemont macht auch vom Gefängnis aus Wahlkampf

Katalonien

Puigdemont macht auch vom Gefängnis aus Wahlkampf

Carles Puigdemont macht auch aus der Haft weiter Politik: Via Twitter fordert er die Nominierung eines Kandidaten für die Regionalpräsidentschaft. Dabei gibt es nur ein Problem.

Festgenommener Ex-Präsident: Stippvisite im Gefängnis – Besuch für Carles Puigdemont

Festgenommener Ex-Präsident

Stippvisite im Gefängnis – Besuch für Carles Puigdemont

Die Ehefrau und Kollegen des inhaftierten Ex-Präsidenten Kataloniens durften Puigdemont besuchen. Laut einem politischen Mitstreiter will er nicht aufgeben.

Katalanischer Separatistenführer: Oberlandesgericht berät über Antrag auf Auslieferungshaft für Puigdemont

Katalanischer Separatistenführer

Oberlandesgericht berät über Antrag auf Auslieferungshaft für Puigdemont

Das Oberlandesgericht Schleswig berät über einen Auslieferungshaftbefehl für Puigdemont. Deutsche Politiker sind sich über das Vorgehen uneinig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×