Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Syrien

Syrien liegt im Nahen Osten. Die Republik gehört mit Ägypten, Palästina, Israel, Jordanien, dem Libanon und dem Irak zum Maschrek (arabisch für Orient). Syrien grenzt an die Türkei, den Libanon, Israel, Jordanien und den Irak. Im Westen grenzt das Land zudem ans Mittelmeer. Die Hauptstadt von Syrien ist Damaskus. Obwohl Syrien offiziell ein Mehrparteiensystem hat, machen die Dominanz der Baath-Partei und die starke politische Konzentration auf den Präsidenten das Land zu einer inoffiziellen Diktatur. Menschenrechtsorganisationen kritisieren die syrische Regierung für Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die Kritik betrifft zum einen Geheimdienstzentralen und Gefängnisse in denen die Regierung systematisch Menschen foltern soll. Zum anderen soll die Regierung im Bürgerkrieg Massenhinrichtungen von Zivilisten ohne Gerichtsverfahren vorgenommen haben. Der Bürgerkrieg in Syrien begann im März 2011. Syrien führte bereits mehrere Kriege gegen das Nachbarland Israel. Seit der israelischen Staatsgründung erkennt Syrien Israel nicht als Staat an (Details, siehe Themenseite Israel). Teile des syrischen Staatsgebietes werden seit Mai 2015 von der islamistischen Terrororganisation Islamischer Staat (IS) kontrolliert. Dies sind meist dünn besiedelte Gebiete. Der Rest des Landes ist unter der Kontrolle syrischen Militärs und IS-feindlicher Rebellen. 

Syrienkonflikt: Deutschland hilft beim Aufräumen in Rakka

Syrienkonflikt

Premium Deutschland hilft beim Aufräumen in Rakka

Die Bundesregierung beteiligt sich an der Minenräumung in der syrischen Trümmerstadt Rakka, die bis vor kurzem vom IS kontrolliert wurde. Die USA dringen auf zusätzliches Engagement. Doch Berlin zögert.

von Moritz Koch

Syrien-Konflikt: Gipfeltreffen für den Frieden? Putin und Erdogan wollen politische Lösung

Syrien-Konflikt

Gipfeltreffen für den Frieden? Putin und Erdogan wollen politische Lösung

Im Syrien-Konflikt verfolgen Russland und die Türkei durchaus unterschiedliche Interessen. Bei einem gemeinsamen Treffen waren sich aber beide Staatschefs einig: die Lösung für Syrien muss politischer Natur sein.

Amnesty International: Mindestens 61 Tote bei Luftangriffen auf Markt im Norden Syriens

Amnesty International

Mindestens 61 Tote bei Luftangriffen auf Markt im Norden Syriens

Schwere Zerstörung, viele Tote und panisch fliehende Zivilisten: Im Internet veröffentlichte Videoaufnahmen zeigen Horrorbilder von Luftangriffen auf einen Markt westlich von Aleppo in Syrien. Die Zahl der Opfer steigt.

Syrien-Krieg: Erdogan und Putin stecken ihre Claims ab

Syrien-Krieg

Erdogan und Putin stecken ihre Claims ab

Trotz aller Konflikte in der Vergangenheit: Der türkische und der russische Präsident denken über eine Nachkriegsordnung für Syrien nach. Dabei muss es Erdogan und Putin darum gehen, den IS weiter zu schwächen.

von Ozan Demircan

Terrormiliz: IS erobert Gebiete in Syrien zurück

Terrormiliz

IS erobert Gebiete in Syrien zurück

In Syrien hat die Terrormiliz Islamischer Staat Teile einer zuvor vom syrischen Militär eroberten Grenzstadt zurückgewonnen. Insgesamt soll der IS allerdings 96 Prozent seiner zuvor kontrollierten Gebiete verloren haben.

Deir as-Saur: Syrische Armee meldet Befreiung von IS-Hochburg

Deir as-Saur

Syrische Armee meldet Befreiung von IS-Hochburg

Zusammen mit ihren Verbündeten hat die syrische Armee die Kontrolle in der ostsyrischen Stadt Deir as-Saur übernommen. Nach heftigen Gefechten seien alle IS-Kämpfer aus der Stadt vertrieben worden.

Vermutliches Waffendepot: Israelische Jets bombardieren Ziele in Syrien

Vermutliches Waffendepot

Israelische Jets bombardieren Ziele in Syrien

Israel hat erneut syrisches Gebiet angegriffen. Beim Ziel in al-Hisya soll es sich um ein Waffendepot gehandelt haben. Die syrische Armee habe die israelischen Angreifer vom Boden aus beschossen.

Giftgasangriff im April: UN machen Syrien für Attacke verantwortlich

Giftgasangriff im April

UN machen Syrien für Attacke verantwortlich

Die syrische Regierung ist nach Einschätzung von UN-Experten für den Giftgasangriff am 4. April mit mehr als 80 Toten verantwortlich. Russland meldet Zweifel an dem Bericht an.

„Logische Fehler“: Russland und UN streiten um Giftgasangriff in Syrien

„Logische Fehler“

Russland und UN streiten um Giftgasangriff in Syrien

Mehr als 80 Menschen starben am 4. April bei einem Giftgasangriff auf die syrische Stadt Chan Scheichun. Doch Russland zweifelt den offiziellen UN-Bericht zum Vorfall an. Der Bericht enthalte „logische Fehler“.

Giftgaseinsatz in Syrien: Russland legt Veto gegen Uno-Ermittlungen ein

Giftgaseinsatz in Syrien

Russland legt Veto gegen Uno-Ermittlungen ein

Syriens mutmaßliche Verantwortung für Giftgasangriffe im Bürgerkrieg ist international umstritten. Russland hat nun ein Veto im Uno-Sicherheitsrat gegen die internationalen Ermittlungen eingelegt.

Al-Rakka in Syrien: Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von IS-Hochburg

Al-Rakka in Syrien

Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von IS-Hochburg

Nach Mossul im Irak nun der Verlust von Al-Rakka in Syrien: Der IS verliert immer deutlicher an Boden. Aber auch der Fall seiner letzten großen Bastion heißt noch nicht, dass er besiegt ist.

 Syrische Demokratischen Streitkräfte: Letzte IS-Bastion gefallen – Ex-Hochburg Rakka von Islamisten befreit

Syrische Demokratischen Streitkräfte

Letzte IS-Bastion gefallen – Ex-Hochburg Rakka von Islamisten befreit

Nach Angaben der Syrischen Demokratischen Streitkräfte (SDF) konnten die beiden letzten großen Bastionen der Islamisten in der Stadt eingenommen werden. Rakka galt als Hauptstadt des IS in Syrien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×