Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Syrien

Syrien liegt im Nahen Osten. Die Republik gehört mit Ägypten, Palästina, Israel, Jordanien, dem Libanon und dem Irak zum Maschrek (arabisch für Orient). Syrien grenzt an die Türkei, den Libanon, Israel, Jordanien und den Irak. Die Hauptstadt von Syrien ist Damaskus. Obwohl Syrien offiziell ein Mehrparteiensystem hat, machen die Dominanz der Baath-Partei und die starke politische Konzentration auf den Präsidenten das Land zu einer inoffiziellen Diktatur. Menschenrechtsorganisationen kritisieren die syrische Regierung für Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die Kritik betrifft zum einen Geheimdienstzentralen und Gefängnisse in denen die Regierung systematisch Menschen foltern soll. Zum anderen soll die Regierung im Bürgerkrieg Massenhinrichtungen von Zivilisten ohne Gerichtsverfahren vorgenommen haben. Der Bürgerkrieg in Syrien begann im März 2011. Syrien führte bereits mehrere Kriege gegen das Nachbarland Israel. Seit der israelischen Staatsgründung erkennt Syrien Israel nicht als Staat an (Details, siehe Themenseite Israel). Die Hälfte des syrischen Staatsgebietes wird seit Mai 2015 von der islamistischen Terrororganisation Islamischer Staat (IS) kontrolliert. Dies sind wenig besiedelte Gebiete. Der Rest des Landes ist unter der Kontrolle syrischen Militärs und IS-feindlicher Rebellen. 

Krieg in Syrien: Russland, Iran und Türkei einigen sich auf Deeskalationszonen

Krieg in Syrien

Russland, Iran und Türkei einigen sich auf Deeskalationszonen

In Syrien sollen Deeskalationszonen errichtet werden, die dem Schutz der Zivilbevölkerung dienen. Russland, der Iran und die Türkei haben sich diesbezüglich geeinigt. Das Abkommen soll jedoch vorerst befristet sein.

Syrien: Offenbar vier IS-Anführer bei Luftangriff getötet

Syrien

Offenbar vier IS-Anführer bei Luftangriff getötet

Nach Angaben aus Moskau ist es Russland gelungen, mit Luftangriffen vier ranghohe IS-Anführer zu töten. Darunter soll sich auch Muhammad al-Schimali, der für neue Rekruten verantwortlich war, befinden.

Syrien: Israel greift mutmaßliche Chemiewaffen-Fabrik an

Syrien

Israel greift mutmaßliche Chemiewaffen-Fabrik an

Die israelische Luftwaffe hat eine mutmaßliche Chemiewaffen-Fabrik in Syrien angegriffen. Durch die Waffen aus der Einrichtung sollen tausende syrische Zivilisten getötet worden sein. Syrien weist die Vorwürfe zurück.

Giftgasattacke im April: UN-Kommission macht syrische Luftwaffe verantwortlich

Giftgasattacke im April

UN-Kommission macht syrische Luftwaffe verantwortlich

Im April waren bei einem Giftgasangriff mindestens 83 Menschen in Syrien getötet worden. UN-Menschenexperten kommen nun zu dem Entschluss, dass die syrische Luftwaffe hinter der Attacke steckt.

Trotz Waffenruhe: Russische Soldaten bei Beschuss in Syrien getötet

Trotz Waffenruhe

Russische Soldaten bei Beschuss in Syrien getötet

Im Osten von Syrien sind zwei russische Soldaten getötet worden. Ihr Konvoi ist während einer vereinbarten Waffenruhe unter Beschuss geraten. Russland unterstützt die Regierungstruppen von Syriens Präsident Assad.

Opferzahl steigt rasant: Syrien setzt auf geächtete Streubomben

Opferzahl steigt rasant

Syrien setzt auf geächtete Streubomben

Streubomben sind perfide Waffen, die auch nach einem Krieg die Zivilbevölkerung bedrohen. In Syrien setzt die Regierung trotz weltweiter Ächtung immer öfter auf diese Waffe. Mit Unterstützung aus Russland.

Syrisches Grenzgebiet: US-Sonderbeauftragter kritisiert Waffenruhe mit dem IS

Syrisches Grenzgebiet

US-Sonderbeauftragter kritisiert Waffenruhe mit dem IS

Der IS hat sich mit Syrien und der Hisbollah auf eine zeitweise Waffenruhe geeinigt. Teil der Vereinbarung war der Rückzug der Terroristen an die syrisch-irakische Grenze. Der US-Sonderbeauftragte ist außer sich.

Kampf um Al-Rakka: IS schlägt syrische Truppen  zurück

Kampf um Al-Rakka

IS schlägt syrische Truppen zurück

Nahe der Stadt Maadan in der Provinz Al-Rakka ist es dem IS gelungen, syrische Soldaten zu töten und deren Fahrzeuge zu erbeuten. Offenbar wurden mindestens 34 syrische Soldaten und zwölf Extremisten Opfer des Angriffs.

Syrien: Russland brüstet sich mit Anzahl getöteter Rebellen

Syrien

Russland brüstet sich mit Anzahl getöteter Rebellen

Fast 8000 Regierungsgegner soll das russische Militär nach eigenen Angaben in Syrien getötet haben – in drei Monaten. Eine unabhängige Bestätigung gibt es nicht. Täglich gibt es Berichte über zerstörte Stellungen.

Investieren in Ruinen: Syrien wirbt um deutsche Firmen

Investieren in Ruinen

Syrien wirbt um deutsche Firmen

Der Krieg ist in vielen Teilen Syriens noch im Gange, da plant die Regierung schon den Wiederaufbau. Deutsche Firmen sollen helfen.

Krieg in Syrien: 170 Zivilisten bei US-geführten Angriffen getötet

Krieg in Syrien

170 Zivilisten bei US-geführten Angriffen getötet

Im syrischen Rakka sind in den vergangenen Tagen bei Angriffen der US-geführten Koalition gegen den IS mehr als 170 Zivilisten getötet worden. Laut Uno sind noch bis zu 20.000 Zivilisten in der Stadt eingeschlossen.

Syriens Präsident Baschar al-Assad: „Der Kampf geht weiter“

Syriens Präsident Baschar al-Assad

„Der Kampf geht weiter“

Baschar al-Assad will Pläne des Westens vereitelt haben, ihn zu stürzen. Den Krieg gegen Aufständische hat die syrische Armee laut dem Präsidenten aber noch nicht gewonnen. Wie der Kampf weitergehen wird, ließ er offen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×