Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Ukraine

Die Ukraine ist ein Staat in Osteuropa. Mit einer Fläche von mehr als 600.000 Quadratkilometern ist sie der größte Staat, dessen Grenzen vollständig in Europa liegen. Die Ukraine grenzt an Russland im Nordosten und Osten, Weißrussland im Norden, Polen, die Slowakei und Ungarn im Westen. Die Hauptstadt der Ukraine ist Kiew, die Währung ist die Hrywnja (UAH). Die Ukraine war Teil der Sowjetunion und ist seit 1991 unabhängig. Amtssprachen sind Ukrainisch und regional Krimtatarisch, Rumänisch, Russisch, sowie Ungarisch. Die Krim und Teile der Ostukraine befinden sich seit 2014 nicht unter Kontrolle der Zentralregierung. Im Februar 2014 entstand ein bewaffneter Konflikt (Ukraine-Krise) in der Ostukraine um Donezk und Luhansk. Die Akteure sind von Russland unterstützte Milizen, reguläre russische und ukrainische Truppen, sowie Freiwilligenmilizen. Der Westen reagierte mit Handelssanktionen gegen Russland. Außerdem gab es mehrfache politische Versuche, die Situation zu deeskalieren. Dazu zählen unter anderem das Minsker Abkommen, ein Protokoll mit zwölf Punkten, die von der Ukraine und Russland umgesetzt werden sollten. Das Protokoll von Minsk forderte unter anderem Waffenruhe zwischen den beiden Staaten. Aufgrund des Bruches dieses Abkommen trafen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige französische Staatspräsident François Hollande am 12. Februar 2015 zur Schlichtung mit den Präsidenten Wladimir Putin (Russland) und Petro Poroschenko (Ukraine) in Minsk (Weißrussland). Im hier erarbeiteten Abkommen „Minsk II“ wurde erneut die beiderseitige Waffenruhe gefordert. Auch Minsk II wurde von den Konfliktparteien nicht vollständig eingehalten. Im Import- und Exporthandel sind Russland, Deutschland, die Türkei und Italien die wichtigsten Partner der Ukraine. Der Anteil Russlands ist etwa so groß, wie der von Deutschland, der Türkei und Italien zusammen. Die Ukraine ist unter anderem wegen des Reaktorunglücks in Tschernobyl 1986 bekannt. Die Nuklearkatastrophe ereignete sich noch zur Sowjet-Zeit, hatte aber wirtschaftliche Auswirkungen bis in die 1990er Jahre. Tschernobyl ist seit dem Unglück eine Geisterstadt.

Simferopol: Nach 22 Monaten Bauzeit – Hauptstadt der Krim hat einen neuen Flughafen

Simferopol

Nach 22 Monaten Bauzeit – Hauptstadt der Krim hat einen neuen Flughafen

Das neue Terminal im Zentrum der von Russland annektierten Halbinsel Krim steht. Zur Eröffnung gab es futuristische Verkleidungen und Flüge zum Mars.

Nord Stream 2: Altmaier und EU sichern Ukraine Unterstützung im Gas-Streit zu

Nord Stream 2

Altmaier und EU sichern Ukraine Unterstützung im Gas-Streit zu

Die Ukraine sorgt sich um das Pipeline-Projekt Nordstream-2. Denn die geplante neue Leitung dürfte die Bedeutung des Landes verringern.

Ehemalige Sowjetstaaten: Poroschenko leitet GUS-Austritt der Ukraine ein

Ehemalige Sowjetstaaten

Poroschenko leitet GUS-Austritt der Ukraine ein

Der ukrainische Präsident will sich weiter von Russland distanzieren – und plant den Ausstieg aus der Organisation ehemaliger Sowjetrepubliken.

Erdgas-Pipeline: Merkels Haltung zu Nord Stream 2 stellt Koalitionskompromiss infrage

Erdgas-Pipeline

Premium Merkels Haltung zu Nord Stream 2 stellt Koalitionskompromiss infrage

Die Koalition ringt um eine Haltung zur Gas-Pipeline Nord Stream 2. Doch Union und SPD vertreten weiterhin unterschiedliche Positionen.

von Klaus Stratmann, Moritz Koch

Kommentar: Nord Stream 2 ist eine politische Pipeline

Kommentar

Premium Nord Stream 2 ist eine politische Pipeline

Bundeskanzlerin Merkel erkennt endlich die politische Dimension der Gaspipeline Nord Stream 2 an. Europa muss eine Lösung für die Ukraine finden.

von Klaus Stratmann

Ärger um Gaspipeline: US-Sanktionen gefährden Bau von Nord Stream 2 – und treffen auch deutsche Firmen

Ärger um Gaspipeline

Premium US-Sanktionen gefährden Bau von Nord Stream 2 – und treffen auch deutsche Firmen

Merkel sichert der Ukraine Gespräche über Nord Stream 2 zu. Ob das Projekt realisiert wird, ist unklarer denn je. Grund sind neue US-Sanktionen.

von Mathias Brüggmann, Moritz Koch, Torsten Riecke

Kiew: Ukrainische Nationalisten demonstrieren gegen Staatsführung

Kiew

Ukrainische Nationalisten demonstrieren gegen Staatsführung

In der Ukraine sind tausende Nationalisten auf die Straße gegangen. Die Proteste richteten sich gegen Korruption und russischen Einfluss.

Russland-Konflikt: Ukraine fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder

Russland-Konflikt

Ukraine fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder

Für den ukrainischen Außenminister ist Gerhard Schröder der „wichtigste Lobbyist Putins“. Er fordert deshalb Sanktionen gegen den Altkanzler.

Ukraine-Konflikt: Poroschenko bittet Bundesregierung um Einsatz für Blauhelmmission

Ukraine-Konflikt

Poroschenko bittet Bundesregierung um Einsatz für Blauhelmmission

Der ukrainische Präsident hofft im Kampf gegen prorussische Kräfte auf weitere Unterstützung der neuen Bundesregierung.

Jakow Smoli: Ukrainisches Parlament ernennt neuen Zentralbankchef

Jakow Smoli

Ukrainisches Parlament ernennt neuen Zentralbankchef

Die Ukraine bekommt mit Jakow Smoli einen neuen Zentralbankchef. Er folgt auf Walerija Gontarewa, die bereits im Januar zurückgetreten war.

Nadeschda Sawtschenko: Staatsanwaltschaft in Kiew wirft Nationalheldin Umsturzpläne vor

Nadeschda Sawtschenko

Staatsanwaltschaft in Kiew wirft Nationalheldin Umsturzpläne vor

Die Ex-Militärpilotin und jetzige Abgeordnete Sawtschenko ist in den Fokus der ukrainischen Justiz geraten. Sie soll einen Terrorakt geplant haben.

Ukraine: Konfliktparteien in der Ukraine verkünden neue Waffenruhe ab Montag

Ukraine

Konfliktparteien in der Ukraine verkünden neue Waffenruhe ab Montag

Die Führung in Kiew und die moskautreuen Separatisten haben sich laut OSZE wohl auf eine Waffenruhe geeinigt – diese gelte ab Montag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×