Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Der Autor ist Ressortleiter Wirtschaft und Politik.

Thomas Sigmund

  • Handelsblatt
  • Ressortleiter Politik und Leiter des Hauptstadtbüros

Seit September 2013 ist er Ressortleiter Politik und Leiter des Hauptstadtbüros.

Weitere Artikel dieses Autors

Kommentar zur Regierungsbildung: Keine Angst vor Jamaika

Kommentar zur Regierungsbildung

Premium Keine Angst vor Jamaika

Deutschland braucht eine starke Regierung, da ist eine erneute Große Koalition keine Option. Union, FDP und Grünen möchte man zurufen: Nur Mut! Die Chancen eines Jamaika-Bündnisses überwiegen die Risiken. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Kommentar zum AfD-Ergebnis: Aufstand in der Wahlkabine

Kommentar zum AfD-Ergebnis

Aufstand in der Wahlkabine

Zum ersten Mal seit dem zweiten Weltkrieg schafft es mit der AfD eine rechte Partei in das Bundesparlament. Viele haben sie vor allem aus Protest gewählt – der Fremdenfeindlichkeit zum Trotz.

von Thomas Sigmund

Merkel IV.: Was die Deutschen von der neuen Regierung erwarten

Merkel IV.

Premium Was die Deutschen von der neuen Regierung erwarten

Wenn Angela Merkel erneut die Wahl gewinnt, kann sie nicht weitermachen wie bisher. Eine Allensbach-Umfrage zeigt: Die Deutschen haben klare Erwartungen an die nächste Regierung. Wie geht die Kanzlerin damit um?

von Jens Münchrath, Christian Rickens, Thomas Sigmund, Christian Wermke

Kommentar zum deutschen Regierungssystem: Wer rettet uns vor der GroKo III?

Kommentar zum deutschen Regierungssystem

Premium Wer rettet uns vor der GroKo III?

Ein neues Bündnis aus Union und SPD deckt zu viele Probleme zu. Das deutsche System ist nicht auf eine überwältigende Regierungsmehrheit ohne starke Opposition ausgelegt. Ein Blick nach Österreich reicht. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Postengeschacher nach der Wahl: Was wird aus Schäuble?

Postengeschacher nach der Wahl

Premium Was wird aus Schäuble?

Wolfgang Schäuble ist die Stütze in Merkels Kabinett. Doch kann er sein Ressort nach der Wahl verteidigen? Das wird auch beim Festakt zu seinem 75. Geburtstag diskutiert. Der Finanzminister selbst wird immer...

von Martin Greive, Jan Hildebrand, Thomas Sigmund

Horst Seehofer: „Ich will die AfD nicht totschweigen“

Horst Seehofer

Premium „Ich will die AfD nicht totschweigen“

Der CSU-Chef spricht mit dem Handelsblatt über mögliche Koalitionen nach der Bundestagswahl, pocht weiter auf eine Obergrenze bei der Zuwanderung und wundert sich über die hohe Aufmerksamkeit, die der AfD zuteil wird.

von Sven Afhüppe, Thomas Sigmund

FDP-Chef Christian Lindner im Interview: „Wir dürfen uns nicht in Sicherheit wähnen“

FDP-Chef Christian Lindner im Interview

Premium „Wir dürfen uns nicht in Sicherheit wähnen“

FDP-Chef Christian Lindner will bei der Digitalisierung aufholen – und bis 2030 drei Start-ups im Dax sehen. Im Interview spricht er über den Verkauf von Post und Telekom, Glasfaser und menschenunwürdige Schultoiletten.

von Dana Heide, Thomas Sigmund

Handelsblatt Clubgespräch mit Peter Altmaier: „Es gibt keine breite Unzufriedenheit in der Bevölkerung“

Handelsblatt Clubgespräch mit Peter Altmaier

Premium „Es gibt keine breite Unzufriedenheit in der Bevölkerung“

Kanzleramtschef Peter Altmaier verspricht für die nächste Wahlperiode, Deutschland fit für das digitale Zeitalter zu machen – auch wenn viele Jobs wegfallen. Der Dieselskandal ärgert ihn maßlos, weil er unnötig sei.

von Sven Afhüppe, Thomas Sigmund

Kommentar zum TV-Duell: Agenda von gestern

Kommentar zum TV-Duell

Premium Agenda von gestern

Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Herausforderer Martin Schulz blieben in ihrem TV-Duell zu lange im Gestern oder im tagesaktuellen Geschäft hängen. Zukunftsideen fehlten auf beiden Seiten. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder: „Eine E-Auto-Quote gibt es mit uns nicht“

CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder

Premium „Eine E-Auto-Quote gibt es mit uns nicht“

Der Unionspolitiker sieht das Auto als Teil der individuellen Freiheit. Das hört man selten in der Diesel-Debatte. Er warnt im Interview: Es gibt Gruppen in der Gesellschaft, die diese Freiheit einschränken wollen.

von Thomas Sigmund

Kommentar zum TV-Duell: Schulz punktet, aber es reicht nicht

Kommentar zum TV-Duell

Schulz punktet, aber es reicht nicht

Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich in der TV-Debatte mit Angela Merkel wacker geschlagen. Gewaltige Wirkungstreffer fehlten allerdings. Die erfahrene Kanzlerin wirkte insgesamt kompetenter. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Merkel kontert Schulz: Warmlaufen für das TV-Duell

Merkel kontert Schulz

Premium Warmlaufen für das TV-Duell

Angela Merkel lässt ihren Herausforderer Martin Schulz vor der versammelten Hauptstadtpresse ins Leere laufen, seine Kritik prallt an ihr ab. Die Bundeskanzlerin kämpft nach ihren eigenen Spielregeln.

von Thomas Sigmund

Kommentar zu Merkels Wahlkampfstrategie: Kontrollierte Defensive

Kommentar zu Merkels Wahlkampfstrategie

Premium Kontrollierte Defensive

Angela Merkel will ihren Vorsprung vor Herausforderer Martin Schulz verteidigen, Angriff hat sie gar nicht nötig. Dass sie ihren Amtsbonus ausspielt, kann man ihr nicht verübeln. Das macht jeder Kanzler. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Acht-Punkte-Programm der FDP: Subventionen kürzen, Privatisierung vorantreiben

Acht-Punkte-Programm der FDP

Premium Subventionen kürzen, Privatisierung vorantreiben

Die FDP will mit einem Acht-Punkte-Programm im Schlussspurt des Wahlkampfs punkten. Im Fokus: der Abbau von Subventionen und ein neuer Privatisierungsbeirat. Damit setzen sich die Liberalen von den anderen Parteien ab.

von Thomas Sigmund

Schulz und Gabriel in der Kritik: SPD zettelt Streit über Stahlbranche an

Schulz und Gabriel in der Kritik

SPD zettelt Streit über Stahlbranche an

Inmitten des Wahlkampfs greifen SPD-Kanzlerkandidat Schulz und Außenminister Gabriel in die Debatte um die Zukunft der Stahlsparte von Thyssen-Krupp ein. Und provozieren damit heftige Kritik bei Union und FDP.

von Thomas Sigmund, Dietmar Neuerer

Alternativen zu Thyssen-Tata-Fusion: Gabriels Stahl-Manöver stößt auf Kritik

Alternativen zu Thyssen-Tata-Fusion

Gabriels Stahl-Manöver stößt auf Kritik

Sigmar Gabriel greift in die Debatte um die Zukunft der Stahlsparte von Thyssen-Krupp ein – und erntet Kritik. Der CDU-Politiker Fuchs wertet den Vorstoß des SPD-Ministers als Wahlkampfmanöver aus „reiner Verzweiflung“.

von Thomas Sigmund, Dietmar Neuerer

Arbeitsministerin Nahles: „Vollbeschäftigung fällt nicht vom Himmel“

Arbeitsministerin Nahles

Premium „Vollbeschäftigung fällt nicht vom Himmel“

Mindestlohn, Rente mit 63 – Arbeitsministerin Nahles hat ihre großen Projekte alle umgesetzt. Im Interview spricht sie über weitere soziale Wohltaten, den Einlull-Wahlkampf der CDU und ihren Streit mit dem...

von Thomas Sigmund, Peter Thelen

Merkel zu Gast beim Handelsblatt: „Keine militärische Lösung für Nordkorea“

Merkel zu Gast beim Handelsblatt

„Keine militärische Lösung für Nordkorea“

Beim Handelsblatt-Gespräch „Deutschland Live“ widmet sich Angela Merkel den weltpolitischen Krisen: mit einem Plädoyer gegen Nationalismus und für Globalisierung. Beim Thema Nordkorea setzte sie Trump klare Grenzen.

von Thomas Sigmund

Deutschland Live: Merkels Plädoyer für Globalisierung

Deutschland Live

Merkels Plädoyer für Globalisierung

Die Kanzlerin zu Gast beim Handelsblatt: Im Interview mit Gabor Steingart spricht Angela Merkel über die Wahl von US-Präsident Trump, die Bedrohung durch Nordkorea – und ihre Erwartungen an eine europäische Außenpolitik.

von Thomas Sigmund

Kommentar zu deutschen Rekord-Subventionen: Eine Sau und drei Koteletts

Kommentar zu deutschen Rekord-Subventionen

Premium Eine Sau und drei Koteletts

Die Subventionen der Bunderegierung haben ein Rekordniveau erreicht. Der Staat schwimmt im Geld – und wirft es mit beiden Händen raus. Auf die Idee, die Bürger zu entlasten, kommt die Politik nicht. Ein Kommentar.

Zypries zur Air-Berlin-Pleite : „Nicht mit Lufthansa unter einer Decke“

Zypries zur Air-Berlin-Pleite

Premium „Nicht mit Lufthansa unter einer Decke“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) äußert sich kritisch über Managementfehler bei Air Berlin, beschreibt den Unsinn bei der Luftverkehrssteuer und spricht über die künftige Aufteilung des Unternehmens.

Anschlag in Barcelona: Hat der Staat alles getan, um uns vor Terror zu schützen?

Anschlag in Barcelona

Hat der Staat alles getan, um uns vor Terror zu schützen?

Der Verstand sagt uns: Bei allen schwierigen Debatten, die jetzt geführt werden, müssen wir aufpassen, dass wir Maß und Mitte nicht verlieren. Und doch gibt es Fragen, auf die der Staat antworten muss. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

VDA-Berechnungen zu Diesel-Maßnahmen: „Abgasbelastung sinkt um 12 bis 14 Prozent“

VDA-Berechnungen zu Diesel-Maßnahmen

Premium „Abgasbelastung sinkt um 12 bis 14 Prozent“

Nach der Deutschen Umwelthilfe legt die Autoindustrie jetzt eigene Berechnungen zu den Maßnahmen des Dieselgipfels vor – Experten sprechen von „ambitionierten Annahmen“. Das sei noch nicht die große Umkehr.

von Stefan Menzel, Thomas Sigmund

Streit um Air-Berlin-Staatskredit: Nicht systemrelevant

Streit um Air-Berlin-Staatskredit

Premium Nicht systemrelevant

Mit dem Kredit des Bundes kann Air Berlin wohl noch drei Monate weiter fliegen. Es wachsen jedoch die Zweifel, ob die 150 Millionen Euro jemals zurückgezahlt werden. Gleichwohl verteidigt die Kanzlerin die Unterstützung.

Air Berlin: Politiker von CDU und FDP fürchten Totalausfall des Überbrückungskredits

Air Berlin

Politiker von CDU und FDP fürchten Totalausfall des Überbrückungskredits

Der Flugbetrieb von Air Berlin ist durch einen Kredit des Bundes vorerst gesichert. Steuerzahler sollen für die insolvente Fluggesellschaft nicht zahlen müssen, sagt die Kanzlerin. CDU- und FDP-Politiker haben Zweifel.

von Thomas Sigmund, Daniel Delhaes

Handelsblatt Deutschland Dinner: Der große Optimist Schäuble

Handelsblatt Deutschland Dinner

Der große Optimist Schäuble

Trotz Brexit, Flüchtlingskrise und einem unberechenbaren US-Präsidenten: Wolfgang Schäuble verbreitet beim Deutschland Dinner des Handelsblatts Zuversicht. Nur eine Krise lässt den Bundesfinanzminister unruhig schlafen.

von Jan Hildebrand, Thomas Sigmund

Handelsblatt Deutschland Dinner: Schäuble nimmt Draghi in Schutz

Handelsblatt Deutschland Dinner

Schäuble nimmt Draghi in Schutz

Beim Deutschland Dinner in Berlin diskutiert Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart mit Wolfgang Schäuble unter anderem über die Anleihekäufe der EZB. Auf eine Personaldiskussion will sich der Bundesfinanzminister aber...

von Jan Hildebrand, Thomas Sigmund

Solarworld: Folgt nun die Staatshilfe?

Solarworld

Premium Folgt nun die Staatshilfe?

Kaum ist der Neustart bei Solarworld vollzogen, sucht Firmenchef Frank Asbeck schon wieder nach Möglichkeiten, die Fördertöpfe von Bund, Ländern und der EU anzuzapfen. Dabei lässt er sich einiges einfallen.

von Dana Heide, Franz Hubik, Thomas Sigmund

Air-Berlin-Insolvenz: Der Staat muss sich künftig raushalten

Air-Berlin-Insolvenz

Der Staat muss sich künftig raushalten

Air Berlin schreibt seit Jahren rote Zahlen. Der Insolvenzantrag der Airline kann daher nicht überraschen. Der Bund hält den Flugbetreib mit Steuergeldern aufrecht – doch das darf nur eine Notfallmaßnahme sein. Ein...

von Thomas Sigmund

Kommentar zum Verhältnis von Politik und Wirtschaft: Vergiftete Managerschelte

Kommentar zum Verhältnis von Politik und Wirtschaft

Premium Vergiftete Managerschelte

Sechs Wochen vor der Bundestagswahl ist der Ton rau, den Merkel und vor allem Schulz gegenüber der Wirtschaft pflegen. Das Thema taugt optimal im Wahlkampf. Doch die Politik sollte keine Gräben aufreißen. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

VDA-Chef Matthias Wissmann: „Null-Fehler-Toleranz für Compliance nötig“

VDA-Chef Matthias Wissmann

Premium „Null-Fehler-Toleranz für Compliance nötig“

Matthias Wissmann, Chef des Automobilverbands VDA, spricht im Interview über die Kartellvorwürfe gegen fünf Hersteller, die Krise des Diesels, die Aufarbeitung des VW-Skandals und Wege aus der Misere für die Branche.

von Stefan Menzel, Thomas Sigmund

Wirtschaftsministerin Zypries im Interview: „Die Diesel-Krise ist selbst verursacht“

Wirtschaftsministerin Zypries im Interview

Premium „Die Diesel-Krise ist selbst verursacht“

Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries kritisiert im Interview die Autohersteller scharf. Die Dieselmanipulationen würden die Stellung der Industrie gefährden. Sie fordert mehr Engagement bei der Aufarbeitung.

von Sven Afhüppe, Thomas Sigmund

Scheidender Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs: „Als Minister hätte ich einiges anders angepackt“

Scheidender Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs

Premium „Als Minister hätte ich einiges anders angepackt“

Michael Fuchs verkaufte früher Taschenrechner, die auf Knopfdruck Euro in D-Mark umrechneten. Später bestimmte er über Jahre die Wirtschaftspolitik der Union mit. Vor seinem Ausscheiden aus dem Bundestag zieht er Bilanz.

von Thomas Sigmund, Daniel Delhaes

Kommentar zur Diesel-Debatte: Der verunsicherte Käufer

Kommentar zur Diesel-Debatte

Premium Der verunsicherte Käufer

Wer sich ein Auto kauft, darf von den Herstellern zurecht eine saubere Technologie verlangen, statt von der Politik enteignet zu werden. Man wünscht sich in diesen Zeiten den Autokanzler Schröder zurück. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

CSU stellt Bayernplan vor: Horst Seehofer und seine „Bad Bank“

CSU stellt Bayernplan vor

Horst Seehofer und seine „Bad Bank“

Eigentlich soll es in Seehofers „Bayernplan“ ums parteieigene CSU-Programm gehen. Stattdessen wirkt es wie ein Abklatsch des gemeinsamen Wahlprogramms mit der CDU. Und der Parteichef wirkt kleiner denn je. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Handelsüberschuss: Das Problem der anderen

Handelsüberschuss

Premium Das Problem der anderen

Die Kritik des „Economist“ an Deutschlands Exportstärke ist wohlfeil – denn der Überschuss in der Leistungsbilanz ist nicht gefährlich. Den anderen Nationen fehlt die Wettbewerbsfähigkeit. Eine Replik.

von Thomas Sigmund

G20-Gipfel in Hamburg: Trump ist beim Klimaschutz isoliert

G20-Gipfel in Hamburg

Trump ist beim Klimaschutz isoliert

Die G20-Regierungschefs lösen ihren Handelsstreit – ein Erfolg in einem von Ausschreitungen gezeichneten Gipfel. Auch beim Klimaschutz zeichnet sich ein Kompromiss ab. Allerdings sorgt ein Thema noch für Streit.

von Martin Greive, Jan Hildebrand, Thomas Sigmund, Torsten Riecke

G20-Gipfel: Merkels Sorge vor der doppelten Niederlage

G20-Gipfel

Merkels Sorge vor der doppelten Niederlage

Der zweite und letzte Gipfeltag in Hamburg startet für Kanzlerin Merkel unter schwierigen Bedingungen: Krawalle werfen einen Schatten auf den G20-Gipfel. Ob den Regierungschefs eine Einigung gelingt, ist nicht sicher.

von Thomas Sigmund, Jan Hildebrand, Martin Greive

Kritik am G20-Standort: Warum zur Hölle Hamburg?

Kritik am G20-Standort

Warum zur Hölle Hamburg?

Angesichts der gewaltsamen Proteste wird die Kritik immer lauter, dass Kanzlerin Angela Merkel ausgerechnet Hamburg für den G20-Gipfel ausgesucht hat. Wie kam die Entscheidung für die alternative Hansestadt zustande?

von Jan Hildebrand, Martin Greive, Thomas Sigmund

Analyse zu G20: Der brüchige Handelsfrieden

Analyse zu G20

Premium Der brüchige Handelsfrieden

Überschattet von Gewalt haben sich die G20-Regierungschefs auf ein Bekenntnis zum Freihandel verständigt. Doch die Gefahr des Protektionismus ist damit nicht gebannt. Trump droht vor allem beim Stahl mit neuen Zöllen.

von Torsten Riecke, Martin Greive, Thomas Sigmund, Jan Hildebrand

Exportüberschuss: IWF fordert mehr Investitionen von Deutschland

Exportüberschuss

IWF fordert mehr Investitionen von Deutschland

Pünktlich zum G20-Gipfel übt der Weltwährungsfonds in seinem neuen Länderbericht Kritik an Deutschlands Wirtschaftspolitik. Die Bundesregierung müsse mehr investieren – und steigende Armutsrisiken bekämpfen.

von Martin Greive, Jan Hildebrand, Thomas Sigmund

Krawalle und niedrige Erwartungen: Eine schlechte Visitenkarte für Deutschland

Krawalle und niedrige Erwartungen

Eine schlechte Visitenkarte für Deutschland

Bislang ist dieser G20-Gipfel kein Erfolg. Die Szenerie in der Stadt ist beschämend, die Sicherheitslage kritisch. Und von den Staatschefs erwartet niemand große Leistungen. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Merkel muss Kompromisse finden: Der G20-Basar

Merkel muss Kompromisse finden

Der G20-Basar

Jetzt wird es ernst: Der G20-Gipfel beginnt am Vormittag offiziell. Gastgeberin Merkel will ein Scheitern unbedingt verhindern. Jeder Regierungschef soll etwas bekommen, damit alle der Abschlusserklärung zustimmen.

von Martin Greive, Jan Hildebrand, Torsten Riecke, Thomas Sigmund

Krisengespräch mit Merkel: Ein 19 gegen Trump will Deutschland vermeiden

Krisengespräch mit Merkel

Ein 19 gegen Trump will Deutschland vermeiden

US-Präsident Trump und Bundeskanzlerin Merkel haben sich kurz vor dem G20-Gipfelstart im Hamburger Nobelhotel „Atlantic“ zu Gesprächen getroffen. Die Lage ist verzwickt – vor allem bei den Themen Freihandel und Klima.

von Martin Greive, Jan Hildebrand, Thomas Sigmund

Kommentar zum G20-Gipfel: Donald Trump hört zu, lernt aber nichts

Kommentar zum G20-Gipfel

Donald Trump hört zu, lernt aber nichts

Die Ziele der G20 sind zu wichtig, um sie am US-Präsidenten scheitern zu lassen. Spätestens in acht Jahren ist Trump Vergangenheit. Kanzlerin Merkel muss mit ihm reden, ohne das Trennende zu verschweigen. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

G20-Gipfel: Merkels schwierige Mission

G20-Gipfel

Premium Merkels schwierige Mission

Die Kanzlerin muss in Hamburg kämpfen: Der traditionelle G20-Kompromiss der Staats- und Regierungschefs gilt als fast unmöglich. Vor allem Trump blockiert bei den Kernthemen.

E-Auto-Prämie: Millionen vom Bund – auch für Tesla

E-Auto-Prämie

Millionen vom Bund – auch für Tesla

Damit die Deutschen endlich mehr Elektroautos fahren, wird jeder E-Auto-Kauf von der Bundesregierung mit 4.000 Euro unterstützt. Auch der US-Elektroautopionier Tesla profitiert.

von Thomas Sigmund

Kommentar zu CDU/CSU: Wahlprogramm für die Sommerferien

Kommentar zu CDU/CSU

Premium Wahlprogramm für die Sommerferien

Die Wahlprogramme von Union wie SPD strahlen eher gepflegte Langeweile aus, statt den nötigen Mut für Veränderungen aufzubringen. Und der richtige Wahlkampf beginnt erst Anfang September. Ein Kommentar.

von Thomas Sigmund

Interview mit Thomas de Maizière: „Die Gesellschaft verroht“

Interview mit Thomas de Maizière

„Die Gesellschaft verroht“

Künftig dürfen Beamte auch WhatsApp-Nachrichten mitlesen, um Verdächtige auszuspähen. Thomas de Maizière kann die Proteste nicht verstehen. Im Interview spricht er über die Hackerangriffe und seine persönliche Zukunft.

von Dana Heide, Thomas Sigmund

Kritik an Steuerkonzept: Handwerk fühlt sich von SPD benachteiligt

Kritik an Steuerkonzept

Premium Handwerk fühlt sich von SPD benachteiligt

Das Steuerkonzept der SPD, mit dem sie in den Wahlkampf ziehen will, sorgt für Unmut beim deutschen Handwerk. Der Zentralverband sieht erhebliche negative Folgen für seine Unternehmen.

von Thomas Sigmund

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×