Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

18:40 Uhr

"too posh to push“

Claudia Schiffer bringt einen Jungen zur Welt

Top-Model Claudia Schiffer hat am Donnerstag in London einen Jungen zur Welt gebracht. Das erste Kind der 32-Jährigen Deutschen sei per Kaiserschnitt entbunden worden, sagte eine Sprecherin Schiffers. Mutter und Kind gehe es sehr gut.

Reuters LONDON. Während der Geburt sei Schiffers Ehemann, der britische Filmproduzent Matthew Vaughn, an ihrer Seite gewesen, sagte die Sprecherin weiter. Das Elternpaar sei "außer sich vor Freude". Das Baby wiegt ihren Angaben zufolge 3170 Gramm. Sein Name wurde zunächst nicht bekannt.

Schiffer war am Morgen zusammen mit ihrem Mann für eine geplante Kaiserschnitt-Geburt ins exklusive Portland Hospital im Zentrum der britischen Hauptstadt gefahren. Wie die Sprecherin des Fotomodells erklärte, hatten Ärzte von einer natürlichen Geburt abgeraten, weil sich die werdende Mutter bei einem Unfall im November einen Fuß verletzt hatte. Sie muss deshalb zurzeit an Krücken gehen.

Mit der Wahl des Portland-Krankenhauses reihte sich Schiffer in eine Riege weiblicher Stars ein, die ihre Kinder dort im vergangenen Jahr per Kaiserschnitt zur Welt brachten. Dazu zählen die Schauspielerin Elizabeth Hurley und das ehemalige Spice Girl Victoria Beckham. Wegen der vielen Kaiserschnitte sagen Spötter, in dem Krankenhaus sei es "zu fein, um zu pressen" ("too posh to push").

Die in Düsseldorf geborene Schiffer und der gleichaltrige Vaughn hatten im Mai vergangenen Jahres in der englischen Grafschaft Suffolk geheiratet, wo das Paar das Landgut Coldham Hall besitzt. Die von einem großen Medieninteresse begleitete Hochzeit mit viel Prominenz hatte unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. Die Braut verließ sogar verhüllt die Kirche, so dass weder Schaulustige noch Fotografen einen Blick auf ihr Hochzeitskleid werfen konnten.

Dabei ist Schiffer eine der meist fotografierten Frauen der Welt. Ihr Gesicht prangte auf mehren hundert Titelseiten von großen Modezeitschriften und namhaften Magazinen. Der Modedesigner Karl Lagerfeld hatte SIE als "Gesicht der 90er Jahre" für die damalige Chanel-Kollektion engagiert. Danach nahm die Karriere der jungen Frau einen steilen Verlauf. Schnell wurde sie zum teuersten Fotomodell der Welt. Sie macht nicht nur für Kleidung, Kosmetik oder Brillen, sondern auch für Softdrinks und Autos Werbung. Schiffers Vermögen wird auf mehr als 50 Millionen Euro geschätzt.

1994 hatte sie sich mit dem berühmten Zauberkünstler David Copperfield verlobt, von dem sie sich aber später wieder trennte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×