Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2002

08:26 Uhr

Toshiba könnte Tech-Werte belasten

Dax: Gut behauptete Kurse erwartet

Mit einem ruhigen Handelsstart und gut behaupteten Kursen rechnen Händler am Montag. Zu den wichtigsten Terminen zählt die Bekanntgabe des ifo-Geschäftsklimaindex am Vormittag.

Quelle: Handelsblatt

vwd FRANKFURT. Erwartet wird ein weiterer Anstieg, der zweite in Folge. Allerdings gilt erst ein dreimaliger Anstieg als Zeichen für eine Konjunkturwende. Ein schwacher ifo-Index könnte die Börsen laut Händlern stark belasten. Im Schnitt rechnen die von VWD befragten Händler aber mit einem gut behaupteten Dax-Schlussstand von 5 163 Punkten.

Dass BMW die Nachfrage nach dem Mini offenbar kaum befriedigen kann, wird von Händlern als gute Nachricht eingeschätzt. Sollten dazu die Umsatzzahlen, die am Morgen veröffentlicht werden, sehr gut ausfallen, könnte das den gesamten Automobilsektor leicht stützen, sagt ein Händler. Das Ziel des künftigen VW-Chefs Pischetsrieder, im Konzern eine Kapitalrendite von neun Prozent zu erzielen, wird von Händlern als sehr ambitioniert eingeschätzt. "Auf das Tagesgeschäft an der Börse heute wird es aber wohl keine Auswirkungen haben", sagt ein Beobachter. Dass ein neuer Vorstand neue Ziele setze, sei normal.

Dass Toshiba einem Zeitungsbericht zufolge im laufenden Geschäftsjahr einen erheblich höheren Verlust erzielen wird als nach dem ersten Halbjahr prognostiziert, könnte nach Einschätzung von Händlern auch die Stimmung für Infineon und möglicherweise auch für Siemens belasten.

Zwei Meldungen könnten Lufthansa drücken: Germania will der Lufthansa weiter Konkurrenz machen und auch nach München und Köln/Bonn fliegen. Zudem wird die Lufthansa nach einem Bericht der "Börsen-Zeitung" für die staatlichen Haftungsgarantien für kriegs- und terrorbedingte Schäden höhere Prämien zu zahlen haben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×