Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2000

17:03 Uhr

Reuters SCHWERIN. Zwei ehemalige Kommandeure der DDR-Grenztruppen müssen sich seit Montag vor dem Schweriner Landgericht wegen Totschlags und schwerer Körperverletzung verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, als Regimentskommandeur und Stabschef das Grenzregime der DDR ohne Rücksicht durchgesetzt zu haben. Dabei seien sowohl Schusswaffen als auch Minen zum Einsatz gekommen. Den heute 70 und 73 Jahre alten Männern sei dabei bewusst gewesen, dass Menschen zu Tode hätten kommen können. Das hätten sie aber in Kauf genommen.

Die beiden Offiziere waren verantwortlich für den nördlichsten Abschnitt der Landgrenze der DDR zwischen Lübecker Bucht und Schaalsee. Die Staatsanwaltschaft listete eine Reihe von Zwischenfällen an dem Grenzabschnitt auf. So sei 1963 ein psychisch kranker Mann aus dem Westen von DDR-Grenzern aufgegriffen und bei einem anschließenden Fluchtversuch erschossen worden. 1964 sei einem Familienvater bei einem Fluchtversuch durch eine Mine ein Fuß abgerissen worden. Er überlebte und wurde in einem DDR-Krankenhaus behandelt. Frau und Kind blieben unverletzt.

Ende 1964 wurde ein Grenzsoldat der Staatsanwaltschaft zufolge in dem Abschnitt bei einer versuchten Flucht in den Westen von einer Mine so stark verletzt, dass er verblutete. Seine Leiche wurde erst nach einem halben Jahr im Niemandsland gefunden. 1969 trat ein Grenzgänger aus dem Westen auf eine Mine. Auch ihm wurde ein Fuß abgerissen. Weil ihm nicht rechtzeitig geholfen worden sei, sei er gestorben.

Die beiden ehemaligen Offiziere machten zum Prozessauftakt Angaben zu ihrer militärischen Karriere und zu ihrer politischen Ausbildung. Sie sagten, dass sie zu DDR-Zeiten von der Richtigkeit ihres Handelns überzeugt gewesen seien. Am Mittwoch beginnt vor dem Landgericht ein weiterer Prozess gegen ehemalige DDR-Grenzer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×