Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2002

16:02 Uhr

Trennung von Anteilsbesitz und Organen der Gesellschaft

Hübner scheidet als D-Logistics-Vorstandschef aus

Der Vorstandschef und Gründer von D-Logistics, Detlef Hübner, ist aus dem Vorstand des Logistikdienstleisters ausgeschieden. Neuer Vorstandschef sei der ehemalige Vorstandssprecher der einstigen Degussa-Tochter dmc², Ernst Gumrich, teilte der im Nemax 50 gelistete Logistikkonzern am Donnerstag mit.

Reuters HOFHEIM. Mit dem Rückzug der Gründer aus dem Aufsichtsrat habe D-Logistics bereits 2001 die Trennung von Anteilsbesitz und Organen der Gesellschaft eingeleitet. An der Böse gaben die D-Logistics-Aktien deutlich nach.

"Der Aufbau des Unternehmens ist erfolgreich abgeschlossen. Was die D-Logistics in der nächsten Phase braucht, ist ein Management mit ausgeprägter Industrieerfahrung, das unsere hervorragenden Marktpositionen festigt sowie Ertragskraft und Wachstum nachhaltig ausbaut", erklärte Hübner. Er bleibe D-Logistics als Aktionär weiter eng verbunden.

Für Oliver Graf Wrangel, Analyst bei Merck, Finck & Co., kam das Ausscheiden Hübners überraschend. Der Aktienkurs werde vermutlich von Sorgen der Anleger belastet, dass Hübner sich von Anteilen trennen könnte, begründete Wrangel den Kursrückgang.

Auch M.M. Warburg-Analyst Nils Machemehl schloss nicht aus, dass sich der Unternehmensgründer möglicherweise von seinen Anteilen trennen könnte. "Ich könnte mir als nächsten Schritt durchaus vorstellen, dass Hübner seine Aktien zur Disposition stellt", sagte Machemehl. Auch entstehe durch das Ausscheiden von Hübner eine Lücke, die erst geschlossen werden müsse.

Hübner sei intensiv mit D-Logistics in Verbindung gebracht worden, so dass bei den Anlegern jetzt der Eindruck erweckt werden könnte, dass jemand im Unternehmen fehlt, sagte Machemehl. Der neue D-Logistics-Chef Gumrich, der bei Degussa unter anderem die weltweite Konzernlogistik leitete, scheine aber die Materie gut zu kennen. Die neue Entwicklung sei hochinteressant und setze die Firma in ein völlig neues Licht.

Die D-Logistics-Aktie fiel am Donnerstag in einem schwachen Gesamtmarkt zeitweise um mehr als 10 % auf 6,20 ?.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×