Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2001

10:27 Uhr

dpa NÜRNBERG. Der Autozulieferer Leoni hat im abgelaufenen Geschäftsjahr sein Ergebnis deutlich verbessert. Der Jahresüberschuss werde nach den vorläufigen Zahlen um 10 % über dem Vorjahr liegen, berichtete die Leoni AG am Donnerstag in Nürnberg. 1999 hatte Leoni 36,6 Mill. DM (18,6 Mill. Euro) umgesetzt. Dieses Ergebnis habe man trotz erheblicher Entwicklungskosten für Zusatzaufträge und hoher Restrukturierungsaufwendungen in Großbritannien erzielt.

Der Umsatz des Kabel- und Drahtherstellers stieg um 53 % auf 1,85 Mrd. DM. Zu dem Plus trugen vor allem die erstmals konsolidierten Firmen bei, die Leoni zugekauft hatte. Die Zahl der Mitarbeiter stieg durch die Zukäufe von 11 500 auf rund 16 000.

Im Jahr 2001 plant Leoni einen Umsatz von über 2 Mrd. DM. Der Jahresüberschuss soll überproportional erhöht werden. Dazu soll vor allem der große Bedarf der Kommunikations-, Informations- und Medizintechnik an hochwertigen Drähten und Kabeln beitragen. Die endgültigen Zahlen wird Leoni am 3. Mai vorlegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×