Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2000

09:26 Uhr

afp/ap MÜNCHEN/FRANKFURT. Trotz ihres Sparkurses hat die Deutsche Bahn die Gehälter ihrer Führungsspitze offenbar drastisch erhöht. Die Zeitschrift "Focus" berichtet in ihrer jüngsten Ausgabe unter Berufung auf Bahn-Mitarbeiter, Vorstandschef Hartmut Mehdorn erhalte ein Jahressalär von rund drei Millionen Mark. Vorgänger Johannes Ludewig habe knapp eine Million Mark eingestrichen. Der Leiter der Unternehmenskommunikation, Dieter Hünerkoch, erhält demnach fast 750.000 Mark pro Jahr, während sich sein Vorgänger mit 250.000 Mark zufrieden geben musste.

Politiker reagierten laut "Focus" empört. "Die Bahnführung sollte nicht Wasser predigen und selber Wein trinken", sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD, Ottmar Schreiner. Nach Meinung der Grünen-Sozialexpertin Thea Dückert muss das Einsparen von Personalkosten auf allen Ebenen greifen, auch in der Führungsspitze. Für den Vize-Vorsitzenden der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA), Hejo Arenz, sind die Spitzengehälter bei der Bahn ein "Schlag ins Gesicht der Arbeitnehmer". "Das sind Auswüchse, die an einen Selbstbedienungsladen erinnern.

Die Deutsche Bahn hat bestritten, dass die Gehälter ihrer Führung trotz des Sparkurses drastisch gestiegen sind. Chefsprecher Dieter Hünerkoch sagte am Freitag, das Unternehmen werde juristisch gegen den "Focus"-Bericht vorgehen, die Rechtsabteilung prüfe mögliche Schritte. Die genannten Gehaltssummen stimmten "nicht annähernd".

Hünerkoch räumte jedoch ein, dass die Gehälter über denen der Vorgänger lägen. Mehdorn erhalte dennoch weniger als in seinem früheren Job als Vorstandschef der Firma Heidelberger Druckmaschinen. Er selbst habe bereits bei seinem letzten Arbeitgeber, dem Magazin "Stern", mehr verdient als sein Vorgänger bei der Bahn, sagte Hünerkoch. Die tatsächliche Höhe der Gehälter wollte er nicht nennen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×