Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2000

15:43 Uhr

TV-Show "Big Brother" trägt maßgeblich zum Erolg bei

RTL II steigert Ergebnis um 270 Prozent

RTL II ( www.rtl2.de) hat im vergangenen Jahr mit 54,8 Mill. DM einen Rekordüberschuss erzielt. In den ersten Monaten diesen Jahres erreichte der Sender mit der Show "Big Brother" die beste Quote in der Unternehmensgeschichte.

dpa HAMBURG. Wie der Münchner Privatsender am Freitag mitteilte, wurde das Ergebnis im Vergleich zu 1998 um 270 Prozent gesteigert. Der Umsatz ist nach Angaben des Senders um 9,5 Prozent auf 574,7 Mill. DM gestiegen. Die positive Entwicklung setze sich vor allem dank der TV-Show "Big Brother" in diesem Jahr fort. RTL II ist seit 1993 auf Sendung. An dem Kanal sind der Bertelsmann-Konzern, die Hamburger Verlagsgruppe Bauer und die Tele-München Gruppe des Filmhändlers Herbert Kloiber beteiligt.

Die positive Ertrags- und Umsatzentwicklung führte der Sender auf die Konzentration auf die junge Kernzielgruppe, die Verbesserung von erfolgreichen Eigenformaten sowie den Verzicht auf unwirtschaftliche Auftrags- und Eigenproduktionen zurück. Außerdem seien die Merchandising-Aktivitäten ausgeweitet worden.

In einer Bilanz der ersten Monate dieses Jahres verwies RTL II darauf, dass der Sender im April mit einem Marktanteil von 8,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen die bisher beste Quote in der Unternehmensgeschichte erzielt habe. Bei den 14- bis 29-Jährigen habe RTL II mit 12,6 Prozent sogar vor SAT.1 (11,8 Prozent) und weit vor ARD (6,5 Prozent) und ZDF (3,8 Prozent) gelegen. Mit Hilfe von "Big Brother" habe sich RTL II in der "ersten TV-Liga" etabliert, erklärte Geschäftsführer Josef Andorfer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×