Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

14:41 Uhr

Übernahmeangebot an die Aktionäre

Quelle kauft Spezialversender Afibel

Das Fürther Versandhaus hat für 85 Millionen DM 75 Prozent an dem französischen Unternehmen übernommen. Den übrigen Afibel-Aktionären soll in den nächsten Tagen ein Übernahmeangebot von 49 Euro je Anteilsschein gemacht werden.

dpa FÜRTH/PARIS. Das Fürther Versandhaus Quelle hat den französischen Spezialversender Afibel übernommen. Der Kaufpreis für die 75-Prozent-Beteiligung an der Holding-Gesellschaft Afigest S.A. betrage 85 Mill. DM (43,1 Mill. Euro), berichtete die Quelle AG am Dienstag in Paris. Die Holding hält gut 80 % an Afibel. Den übrigen Afibel-Aktionären werde in den nächsten Tagen ein öffentliches Übernahmeangebot von 49 Euro je Anteilsschein gemacht. Damit könnte die Übernahme auf ein Gesamtvolumen von bis zu 110 Mill. DM kommen.

Das Versandunternehmen Afibel S. A. mit Sitz in Lille produziert Mode für Damen und Herren über 50 Jahren. Afibel wurde 1954 gegründet und zählt rund 1,3 Mill. Kunden in Frankreich. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 (31. August) hat Afibel nach eigenen Angaben rund 260 Mill. DM Umsatz gemacht.

Europas größtes Versandhaus Quelle hat mit dieser vierten und größten Akquisition innerhalb eines Jahres die Anzahl seiner internationalen Spezialversender auf 13 erhöht. Sie erzielen rund 1,6 Mrd. DM (0,81 Mrd. Euro) Umsatz, das entspricht 13 % des Gesamtumsatzes von 12,2 Mrd. DM.

Quelle hat für die Übernahme die Aktienmehrheit an der französischen Holding-Gesellschaft Afigest S. A. (Lille) übernommen. Die börsennotierte Gesellschaft ist Mehrheitsaktionärin des Versandunternehmens Afibel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×