Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2000

18:29 Uhr

Reuters FRANKFURT. Der Nemax-Index der 50 größten Aktienwerte am Frankfurter Neuen Markt könnte zu einem großen Teil neu besetzt werden. In der kommenden Woche wird die Deutsche Börse die Zusammensetzung des Kursbarometers überprüfen, und mehr als zehn Firmen droht eine Auswechslung. Hoffnungen auf eine Aufnahme in den Nemax 50 können sich unter anderem Thiel Logistik AG, Kontron Embedded Computers und D.Logistics machen. Dringend abstiegsgefährdet sind dagegen Nemetschek, Pfeiffer Vacuum Technology und FortuneCity.com. Am kommenden Dienstag berät die Deutsche Börse über etwaige Auswechslungen, die dann Mitte September wirksam würden.

Hauptkriterien für die Mitgliedschaft eines Unternehmens im Nemax 50 sind die Marktkapitalisierung, also der Börsenwert der Gesellschaft und der Börsenumsatz mit ihren Aktien. Um in den Nemax 50-Index aufzusteigen, muss ein Unternehmen in beiden Punkten zu den 60 größten Gesellschaften gehören. Aus dem Index herausgenommen werden können dagegen Firmen, die entweder beim Börsenumsatz oder bei der Marktkapitalisierung nicht mehr zu den Top-60 zählen. Bemessungsgrundlage ist eine von der Deutschen Börse nach beiden Kriterien erstellte Rangliste der Gesellschaften.

Am Mittwochabend veröffentlichte die Deutsche Börse die Juli-Rangliste, die für die kommende Überprüfung des Nemax 50 maßgeblich ist. Der Liste zufolge erfüllen mehr als zehn Index-Firmen nicht mehr die notwendigen Kriterien für einen Verbleib in dem Kursbarometer. Etwa gleich viele Gesellschaften sind dagegen mit Marktkapitalisierung und dem Börsenumsatz in den Kreis der 60 Größten vorgestoßen. Die Richtlinien für einen Verbleib beziehungsweise die Aufnahme in den Index sind allerdings auslegungsfähig, so dass es nicht zwangsläufig zum Austausch aller Abstiegskandidaten kommen muss.

Thiel Logistik AG bereits für Nemax 50 qualifiziert

Die Thiel Logistik AG nimmt bei der Marktkapitalisierung mit rund 2,1 Mrd. Euro den 18. Platz und beim Börsenumsatz mit knapp 1,2 Mrd. Euro Rang 21 ein, womit sich das Unternehmen für eine Aufnahme in den Nemax 50 qualifiziert hat. Kontron Embedded liegt mit einer Marktkapitalisierung von 1,4 Mrd. Euro und einem Aktienumatz von 981 Mill. Euro auf den Plätzen 25 und 30, D.Logistics rangiert mit einem Börsenwert von gut 2,2 Mrd. Euro und einem Umsatz von 961 Mill. Euro auf den Rängen 17 und 31.

Weiterhin gute Aufstiegs-Chancen haben Comroad mit den Plätzen 40 und 36, Internationalmedia liegt auf 27 und 32, Balda nimmt die Ränge 28 und 37 ein, Web.de ist in beiden Punkten der 44., Entrium hat die Plätze 19 und 41, NorCom liegt bei 45 und 50, GPC Biotech ist 48. beziehungsweise 53. und Lycos hat die Positionen 46 und 55.

Nemetschek AG, Infor und Constantin Film droht Herausnahme

Der bislang noch im Nemax 50-Index enthaltenen Nemetschek AG droht die Herausnahme, da sie mit einer Marktkapitalisierung von rund 515 Mill. Euro nur noch an 75. Stelle und mit einem Börsenumsatz von 199 Mill. Euro auf dem 153. Platz steht. Pfeiffer Vacuum liegt mit einer Marktkapitalisierung von 433 Mill. Euro und einem Aktienumsatz von rund 295 Mill. Euro auf den Rängen 84 und 114, FortuneCity.com rangiert mit 146 Mill. Euro Marktkapitalisierung auf Position 175 und einem Börsenumsatz von rund 314 Mill. Euro an 105. Stelle.

Ebenfalls nicht mehr unter den 60 größten Wachstumsfirmen und daher von einer Herausnahme aus dem Index bedroht sind Infor auf 146 und 100, Constantin Film mit den Plätzen 61 und 91, die an 88. und 90. Stelle stehende Gauss AG, Cybernet mit den Plätzen 219 und 88, Infomatec, die an 119. und 81. Stelle stehen, sowie Edel Music mit den Nummern 90 und 77, Utimaco auf Platz 216 und 74 und Teles mit der Kombination.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×