Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2000

16:05 Uhr

ddp HAMBURG. Die Karstadt-Musiktochter WOM ("World of Music") will Mitte August mit einem eigenen Angebot im Internet starten. Das Unternehmen bereite einen "späten, aber radikalen" Einstieg in den Online-Handel vor, berichtete das Hamburger "Manager Magazin online" am Montag. WOM solle zu einem "Multi-Channel-Retailer" umgebaut werden, auch wenn dies zu Umsatzverlusten im Filialgeschäft führen könne. "Wenn wir nicht selber das E-Business machen, macht es ein anderer", sagte WOM-Geschäftsführer Wolfgang Orthmayr dem Magazin. Der Online-Shop soll in fünf Jahren rund 100 Mill. Mark erlösen. Die 21 WOM-Fililalen verbuchen derzeit einen Jahresumsatz von insgesamt rund 160 Mill. Mark.

WOM will im Internet neben CDs auch Fanartikel, DVDs und Bücher anbieten. Zudem sollen Hörproben und Videos unter der Webadresse wom.de heruntergeladen werden können.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×