Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2003

08:00 Uhr

Umfragen vor den Landtagswahlen

CDU in Hessen und Niedersachsen auf Siegeskurs

Zweieinhalb Wochen vor den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen steuert die CDU in beiden Ländern weiter auf einen Sieg zu. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" hat die SPD zwar in beiden Ländern leicht zugelegt, die Gewinne werden aber durch Verluste bei den Grünen kompensiert.

HB/dpa HAMBURG. In Hessen konnte sich die CDU von Ministerpräsident Roland Koch im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 48 % steigern. Auch die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Gerhard Bökel verbesserte sich um einen Punkt, liegt aber immer noch nur bei 33 %. Die Grünen fielen um zwei Punkte auf jetzt 10 %. Die FDP blieb bei 5 % und wäre damit erneut ganz knapp im Landtag vertreten. CDU und Liberale hätten damit zusammen 53 % und könnten ihre derzeitige Koalition fortsetzen.

In Niedersachsen dagegen steht die derzeitige SPD-Regierung von Ministerpräsident Sigmar Gabriel weiter auf der Kippe. Die CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Christian Wulff liegt unverändert bei 46 %. Die SPD stieg um einen Punkt auf 37 %. Die Grünen verschlechterten sich um einen Punkt auf 9 %. Die FDP stagniert bei 5 %, würde damit knapp in den Landtag zurückkehren und zusammen mit der CDU einen Machtwechsel herbeiführen können.

Forsa befragte für die Untersuchung 1 003 Hessen und 1 027 Niedersachsen. Die Fehlerquote wurde jeweils mit plus/minus drei Prozentpunkten angegeben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×