Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2001

10:10 Uhr

Umsatz gesteigert

Endemann erwartet für 2000 Verlust statt des geplanten Gewinns

Die am Neuen Markt notierte Endemann!! Internet AG wird im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000 eigenen Angaben zufolge einen Verlust von 6,5 Mill. DM statt des ursprünglich geplanten Vorsteuergewinnes von zehn Mill. DM ausweisen.

Reuters FRANKFURT. Grund dafür sei, dass entgegen der Planungen Ergebniseffekte aus der Kooperation mit der französischen High Media im zweistelligen Millionenbereich nicht mehr im Jahr 2000 wirksam wurden, sagte Hans-Gerd Preyer, Leiter des Controlling und des Konzernrechnungswesen, der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag.

Der geplante Umsatz von 16 Mill. DM werde allerdings mit Erlösen von 21 Mill. DM übertroffen. Dies sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass Endemann im Jahr 2000 im Bereich Betrieb und Vermarktung von Internet-Diensten "sehr erfolgreich und wesentlich besser" als beim Börsengang erwartet gearbeitet habe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×