Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

07:33 Uhr

dpa-AFX SEATTLE. Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com Inc hat im vierten Quartal mit 960 Mill. $ gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 40 % verbucht, damit aber die Erwartungen der Analysten enttäuscht. Das teilte Amazon am Montag nach Börsenschluss mit. Analysten hatten einer Umfrage der Firma First Call/Thomson Financial zufolge mit 1,01 Mrd. $ Umsatz gerechnet. Dennoch stiegen Amazon-Aktien im nachbörslichen Handel bis zu 64 Cent auf 15,58 $. Im Parketthandel waren sie zuvor um 38 Cent auf 14,94 $ gestiegen.

"Wenn man sich anschaut, was im Internetsektor letztes Jahr los war, hätte der Umsatz durchaus schlechter ausfallen können", sagte der Analyst Kevin Silverman von der Wall-Street-Bank ABN Amro.

Wie Amazon weiter mitteilte, habe das Unternehmen in der Berichtsperiode vier Millionen neue Kunden hinzugewonnen. Den größten Teil des Umsatzanstiegs begründete Amazon mit Online-Käufen von Verbraucherelektronik, Küchenutensilien und Werkzeugen. Wie bei vielen Internetunternehmen drückten hohe Werbeausgaben auf den Gewinn. Der Bruttogewinn übertraf mehr als 210 Mill. $, ein Zuwachs von 140 % gegenüber dem Vorjahr. Die Bruttomarge - der Teil des Umsatzes, der nach Abzug der Produktkosten übrig bleibt - stieg auf 22 $.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×