Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2000

09:09 Uhr

adx Unterschleißheim - Die ComROAD AG hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2000 ihren Umsatz um 450 Prozent auf 16,4 Mill. DM gesteigert. Wie der Anbieter von Telematik-Netzwerken am Mittwoch in Unterschleißheim mitteilte, ist diese positive Entwicklung maßgeblich auf die erfolgreiche Gewinnung neuer Partner für Telematik-Zentralen zurückzuführen. Von den 15 für das Geschäftsjahr 2000 geplanten GTTS- (Global Transport Telematic System) Partnern seien bisher bereits elf gewonnen worden. Insgesamt entwickele sich der Markt für Telematik-Anwendungen schneller als von Marktanalysten vorhergesagt. ComROAD habe daher die Planzahlen für die kommenden Geschäftsjahre angepasst.

So werde in diesem Jahr ein Umsatz von 80 Mill. DM und ein Gewinn pro Aktie von 0,47 DM erwartet. Im kommenden Jahr werde voraussichtlich ein Umsatz von 165 Mill. und ein Gewinn pro Aktie von 1,28 DM erzielt werden. 2002 sei mit Umsätzen von 305 Mill. DM und einem Gewinn pro Anteil von 2,60 DM zu rechnen. Im Jahr 2003 würde der Umsatz bei 545 Mill. DM liegen und der Gewinn pro Aktie bei 4,84 DM. Nach der in diesem Monat durchgeführten Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln betrage das Stammkapital nun knapp 19 Mill. Euro, wobei sich die Zahl der Aktien ebenfalls auf knapp 19 Mill. erhöhte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×