Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2001

16:42 Uhr

Reuters FRANKFURT. Die am Neuen Markt notierte GAP AG hat im abgelaufenen ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2000/01 einen Umsatz von rund 7,2 Mill. DM erzielt und liegt damit eigenen Angaben zufolge im Bereich der zum Börsengang avisierten Planung. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres sei dies ein Anstieg von rund 170 %, teilte der Telematik-Spezialist am Montag mit. Für die Zukunft rechnet das Unternehmen eigenen Angaben zufolge mit ähnlichen Wachstumsraten beim Umsatz.

Angesichts der anhaltend guten Auftragseingänge und des hohen Auftragsbestands von derzeit zehn Mill. DM werde das beim Börsengang angestrebte Umsatzvolumen von mehr als 20 Mill. DM für das Gesamtjahr voraussichtlich erreicht. Auch an dem für das Gesamtgeschäftsjahr geplante operative Ergebnis zwischen minus vier Mill. DM und minus 4,5 Mill. DM hält das Unternehmen den Angaben zufolge weiter fest.

Die GAP AG verfüge über eine Bar-Liquidität in Höhe von rund 38 Mill. DM, hieß es. Die Mittel sollen nach Unternehmensangaben zum beschleunigten Aufbau- und Ausbau der Auslandseinheiten verwendet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×