Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2003

15:45 Uhr

Umsatzanstieg und geringerer Quartalsverlust

Continental sieht etwas Licht am Horizont

Bei Continental Airlines ist der Verlust im vierten Quartal 2002 geringer als erwartet ausgefallen.

HB/dpa HOUSTON. Der Quartalsverlust betrug 109 (Vorjahreszeitraum: 149) Millionen Dollar oder 1,67 (2,58) Dollar je Aktie, gab Continental am Mittwoch bekannt. Analysten hatten mit einem Verlust von 1,97 Dollar je Aktie gerechnet.

Die fünftgrößte US-Fluggesellschaft steigerte den Umsatz im Schlussquartal 2002 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17,3 Prozent auf zwei Milliarden Dollar (1,9 Mrd Euro). Die Passagiere steuerten 16 Prozent mehr zum Umsatz bei, das Frachtgeschäft und andere Sparten legten sogar um 36,4 Prozent zu.

Der Umsatz im Gesamtjahr fiel um 6,3 Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar. Deutlich erhöhte sich der Jahresverlust auf 451 (95) Millionen Dollar oder 7,02 (1,72) Dollar je Aktie.

Die amerikanischen Fluggesellschaften werden für das Jahr 2002 nach Prognosen von Luftfahrtexperten insgesamt mehr als acht Milliarden Dollar Gesamtverluste ausweisen. Sie leiden weiter unter der schlechten Konjunktur und der Angst vor Terroranschlägen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×