Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2000

17:48 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten der Bankgesellschaft Berlin haben die Aktie der France Telecom zum "Akkumulieren" empfohlen. Vor der Vorlage der Halbjahreszahlen am kommenden Donnerstag prognostizierte die Bank einen Umsatzzuwachs von 17,8% auf 15,286 Mrd. Euro. Die Bank sieht die Aktie weiterhin als "sector outperformer". Die Ergebniszahlen für das erste Halbjahr werden erst am 6. September veröffentlicht. Die Umsatzzahlen dürften nach Einschätzung der Bankgesellschaft Berlin jedoch kaum Überraschungen bergen.

Im einzelnen wird die Sparte Festnetz Inland der Prognose zufolge um 0,1% auf 6,946 Mrd. Euro nachgeben, die Mobilkommunikation Inland werde dagegen um 37,7% auf 24,64 Mrd. Euro zulegen. Im Internationalen Geschäft erwarten die Berliner einen Zuwachs von 101,5% auf 27,33 Mrd. Euro.

Bei der Umsatzprognose ist der Bank zufolge die britische Mobilfunktochter Orange noch nicht konsolidiert. Maßgeblichen Anteil am erwarteten Umsatzsprung bei den internationalen Aktivitäten hat der Studie zufolge auch die Neukonsolidierung der Telecom Argentina.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×