Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2003

13:48 Uhr

Umweltschutzaspekt soll wieder in Vordergrund rücken

Repnik wird Chef des Dualen Systems

Hans-Peter Repnik hat am Montag den Vorstandsvorsitz des Entsorgers Duales System Deutschland AG in Köln übernommen. Der Wirtschafts- und Umweltexperte löst Wolfram Brück ab, der in den Ruhestand geht, wie das Unternehmen in Köln mitteilte.

HB/dpa KÖLN. Der gelernte Jurist Repnik kommt aus der Politik: Vor seiner Tätigkeit beim Dualen System war er Parlamentarischer Geschäftsführer und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU - Bundestagsfraktion.

Repnik kündigte an, "den Gemeinwohlcharakter des Dualen Systems als Selbsthilfeorganisation der Wirtschaft in die Öffentlichkeit tragen zu wollen". Es solle wieder mehr über die Leistung des Dualen Systems für den Umweltschutz geredet werden. Dem Vorstand gehören außerdem Diether Buchmann (Finanzen und Vertrieb) und Manfred Sutter (Entsorgungsbereich) an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×