Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2002

11:35 Uhr

Unter 0,87 Dollar

Euro fällt auf Sechs-Monats-Tief

Der Euro hat am Freitag seine Kursverluste weiter ausgebaut und ist unter 0,87 Dollar auf den tiefsten Stand seit einem halben Jahr gefallen.

Reuters LONDON. Die Gemeinschaftswährung verlor bis 11.30 Uhr MEZ zum Vortag rund drei Viertel US-Cent auf Kurse um 0,8690 Dollar. Der Euro werde von wachsenden Hoffnungen der Anleger auf eine rasche Erholung der US-Konjunktur geschwächt, sagten Händler.

Nachdem US-Notenbankchef Alan Greenspan am Vortag von ersten Anzeichen einer Konjunkturbelebung in der weltgrößten Volkswirtschaft gesprochen habe, rechne am Markt nahezu jeder mit einem baldigen Ende der Rezession in den USA. Dies machde den Dollar-Raum für Investoren wieder deutlich attraktiver. Zudem habe der Euro einige Unterstützungslinien durchbrochen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×