Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2003

10:10 Uhr

Unterhaltungselektronik und Halbleiter im Fokus

Toshiba verabschiedet sich von den Haushaltsgeräten

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba will sich künftig auf wachstumsstarke Bereiche konzentrieren und deswegen das Geschäft mit Haushaltsgeräten ausgliedern.

HB/dpa TOKIO. Im Zuges eines Dreijahresplanes bis 2006 will Toshiba die Geschäftsfelder Unterhaltungselektronik wie Digitalgeräte sowie Halbleiter zu seinen Schwerpunkten machen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Geschäft mit Haushaltsgeräten wie Kühlschränken, Licht und Klimaanlagen soll zum 1. Oktober in eine neue Firma überführt werden.

Von dem Unternehmensumabbau verspricht sich Toshiba bis zum Geschäftsjahr 2005/2006 (31. März) einen operativen Gewinn von mehr als 270 Milliarden Yen (2,1 Milliarden Euro). Zugleich plant das Unternehmen Kapitalinvestitionen in den drei Jahren in Höhe von 840 Milliarden Yen, wobei drei Viertel davon auf die Wachstumssegmente entfallen sollen. Weitere 1,1 Billionen Yen sollen für die Produktentwicklung ausgegeben werden, darunter neue Audiovideo-Systeme und Computer für die Hausautomatisierung, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×