Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Apple Zuliefererbericht: Wie viel Kongo darf in einem iPhone stecken?

Apple Zuliefererbericht

Premium Wie viel Kongo darf in einem iPhone stecken?

Der IT-Konzern Apple dokumentiert die Lieferkette für seltene Metalle – mehr als 30 davon stecken in einem iPhone. Firmen, die sich nicht dauerhaft an die Regeln des Unternehmens halten, droht der Ausschluss.

von Christof Kerkmann

Codeshare-Abkommen: Lufthansa holt neuen Partner für Asien an Bord

Codeshare-Abkommen

Lufthansa holt neuen Partner für Asien an Bord

Die Lufthansa weitet ihre Präsenz im lukrativen Markt Asien aus. Passagiere können künftig bei einem weiteren Partner einfacher Tickets kaufen und Meilen sammeln. Dafür überschreitet die Airline sogar alte Grenzen.

von Jens Koenen

Forbes-Liste: Das sind die reichsten Deutschen

Forbes-Liste

Das sind die reichsten Deutschen

Kennen Sie Axel Oberwelland ? Oder Aloys Wobben? Hinter vielen weltweit erfolgreichen Unternehmen stehen deutsche Milliardäre. Wie Oberwelland oder Wobben. Wer laut Forbes-Liste in der ersten Vermögens-Liga spielt.

Knorr-Bremse-Chef Klaus Deller: Keine Zeit für Bullshit-Bingo

Knorr-Bremse-Chef Klaus Deller

Premium Keine Zeit für Bullshit-Bingo

Einst wurde der Maschinenbauingenieur bei Schaeffler im letzten Moment ausgebootet. Nun treibt Klaus Deller für Knorr-Eigner Thiele den Konzernausbau voran – und hat klare strategische Vorstellungen, wo Knorr hin soll.

von Martin-W. Buchenau

Insolvenzverwalter Lucas Flöther: Harte Einschnitte bei Mifa

Insolvenzverwalter Lucas Flöther

Premium Harte Einschnitte bei Mifa

Der Insolvenzverwalter verhandelt mit zwei Investoren, um den Radbauer aus der Schieflage zu retten. Doch zuvor müssen weitere Mitarbeiter gehen. Bei der Belegschaft macht sich angesichts der Gründe Wut breit.

von Katrin Terpitz

Britischer Staubsaugerfabrikant Dyson: „Der Brexit ist eine wunderbare Chance“

Britischer Staubsaugerfabrikant Dyson

Premium „Der Brexit ist eine wunderbare Chance“

James Dyson spricht im Handelsblatt-Interview über die Neuerfindung des Föhns und die Denke seiner Ingenieure. Der britische Industriedesigner hält sich für „sehr europäisch“, möchte aber nicht von Europa regiert werden.

von Kerstin Leitel

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Weitere Inhalte

Autonomes Fahren: Uber nimmt selbstfahrende Autos von der Straße

Autonomes Fahren

Uber nimmt selbstfahrende Autos von der Straße

Die selbstfahrenden Autos von Uber sorgten zuletzt für mehrere Kontroversen. Jetzt kommt ein neues Problem hinzu: Einer der Wagen wurde in einen Unfall verwickelt. Der Fahrdienst stoppte daraufhin die Tests.

Weltweiter Werbemarkt: Social Media überholt Print

Weltweiter Werbemarkt

Premium Social Media überholt Print

Der Werbemarkt ist im Umbruch. Erstmals übersteigen die Ausgaben für Onlinewerbung die im klassischen Fernsehen, zeigt eine aktuelle Studie. Die größten Zuwächse gibt es jedoch bei den Sozialen Netzwerken.

von Catrin Bialek

Standard Industries: EU erlaubt Übernahme von Braas Monier

Standard Industries

EU erlaubt Übernahme von Braas Monier

Das US-Familienunternehmen Standard Industries darf den Dachpfannenhersteller Braas Monier mit Sitz in Oberursel übernehmen. Zu dieser Einschätzung kommt die EU-Kommission. Die Geschäftsfelder würden sich ergänzen.

Übernahme durch PSA: Opel-Betriebsrat fordert verbindliche Zusagen

Übernahme durch PSA

Opel-Betriebsrat fordert verbindliche Zusagen

Opel-Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug fordert in einem Brief juristisch verbindliche Beschäftigungszusagen von PSA und General Motors. Ansonsten könne die Belegschaft ein Zeichen setzen.

von Lukas Bay

Übernahme: Warum der Poker um Stada so zäh läuft

Übernahme

Warum der Poker um Stada so zäh läuft

Mehrere Finanzinvestoren pokern um den deutschen Arzneimittelhersteller Stada. Doch die Partie zieht sich mit teils skurrilen Vorfällen hin – und der Deal könnte noch platzen. Das käme einigen Spielern sogar gelegen.

Hapag-Lloyd: Der Übernahme-Hunger ist vorerst gestillt

Hapag-Lloyd

Der Übernahme-Hunger ist vorerst gestillt

Deutschlands größte Containerreederei Hapag-Lloyd will die Fusion mit dem arabischen Konkurrenten UASC in einigen Wochen über die Bühne bringen. Für die Zeit danach gibt es vorerst keine weiteren Übernahmepläne.

Handschuh-Fabrikantin Annette Roeckl: Die Insolvenz als Chance

Handschuh-Fabrikantin Annette Roeckl

Premium Die Insolvenz als Chance

Der traditionsreiche Münchener Handschuh-Fabrikant Roeckl muss nach der Insolvenz Läden schließen und Jobs streichen. Chefin Annette Roeckl will aber bleiben – und sich weniger abhängig vom launischen Wetter machen.

von Joachim Hofer

Fraport: Drogentests für Mitarbeiter im Sicherheitsbereich

Fraport

Drogentests für Mitarbeiter im Sicherheitsbereich

Fraport führt Drogentests für seine Mitarbeiter im Sicherheitsbereich ein. Damit reagiert der Frankfurter Flughafenbetreiber auf eine Vorschrift der EU-Luftfahrtaufsichtsbehörde EASA.

Künstlervermittler Ismail Gök: Suche DJ und Feuerschlucker

Künstlervermittler Ismail Gök

Premium Suche DJ und Feuerschlucker

Der Marktplatz Kuenstlerstadt.de vermittelt Showeinlagen für Feiern aller Art. Wer einen Künstler bucht, zahlt nichts. Gründer Ismail Gök verdient am Honorar mit. Nun bekommt er für die Plattform eine weitere...

von Katrin Terpitz

Brand bei Zulieferer: Audi muss Produktion für vier Tage einstellen

Brand bei Zulieferer

Audi muss Produktion für vier Tage einstellen

Audi muss in Ingolstadt wegen fehlender Teile die Produktion der Modelle A4 und A5 stoppen. Grund ist ein Brand bei einem Zulieferer, der daher momentan nicht liefern kann. Die Audi-Mitarbeiter haben erstmal frei.

Markus Rech: Sanierer für Sport Scheck

Markus Rech

Premium Sanierer für Sport Scheck

Der ehemalige Unternehmensberater soll die verlustreiche Otto-Tochter Sport Scheck wieder auf Kurs bringen. Otto hat Rech in höchster Not geholt. Doch Deutschlands größten Sporthändler umzukrempeln braucht Zeit.

United Airlines: Leggings-Verbot im Flugzeug sorgt für Aufregung

United Airlines

Leggings-Verbot im Flugzeug sorgt für Aufregung

United Airlines hat zwei Teenagern in Leggings den Zugang ins Flugzeug verwehrt. Das sorgt für einen Proteststurm in den sozialen Netzwerken – auch unter Prominenten. Doch die Fluggesellschaft hat eine Begründung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×