Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

11:37 Uhr

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 1 vom 10. 1. 2005 S. 5 ff. ist das Zweite Verordnung zur Änderung der Gefahrgutverordnung Straße und Eisenbahn (2. GGVSEÄndV) vom 3. 1. 2005 verkündet worden. Mit dieser Verordnung werden die 17. ADR- und 12. RID-Änderungsverordnung auch für innerstaatliche Beförderungen in Kraft gesetzt. Gleichzeitig ist die entsprechende Anpassungsrichtlinie der EU in nationales Recht umgesetzt worden. Die Verordnung ist mit Wirkung vom 1. 1. 2005 in Kraft getreten.

Quelle: DER BETRIEB, 12.01.2005

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×