Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.05.2012

19:45 Uhr

Änderungen im Management

Europachef Cagni verlässt Apple

Tim Cooks Leitung zieht erste größere Personalveränderungen mit sich: Pascal Cagni trat nach zwölf Jahren von seinem Posten als Europachef zurück. Cook hatte zuvor angekündigt, das Management neu zu strukturieren.

Apple in Europa bekommt eine neue Leitung: Der Europachef Pascal Cagni ist zurückgetreten. Reuters

Apple in Europa bekommt eine neue Leitung: Der Europachef Pascal Cagni ist zurückgetreten.

Paris/CupertinoDer Europachef von Apple, Pascal Cagni, verlässt laut einem Zeitungsbericht nach zwölf Jahren das Unternehmen. Der 50 Jahre alte Manager habe am Mittwoch seinen Rücktritt eingereicht, schrieb die französische Tageszeitung „Le Figaro“. Von Apple war zunächst keine ausdrückliche Bestätigung zu erhalten.

Cagni war im Jahr 2000 von Apple-Mitbegründer Steve Jobs persönlich als Nachfolger des damaligen Europachefs Diego Piacentini ausgewählt worden. Zuvor war er bei NEC/Packard Bell für das europäische Geschäft mit Verbraucherprodukten verantwortlich. Mit knapp 28 Milliarden Euro trug der europäische Markt im vergangenen Jahr rund ein Viertel zum Konzernumsatz von Apple bei.

Der Rücktritt von Cagni steht nach Einschätzung von Experten im Kontext von Veränderungen im Apple-Management, die Konzernchef Tim Cook derzeit plant und vornimmt. Ein Apple-Sprecher wies darauf hin, dass Cook sich mehr als zehn Jahre lang um den Vertrieb gekümmert habe.

„Als Tim dann die Position des CEO übernahm, haben wir einen frischen Blick darauf geworfen, wie diese Lücke geschlossen werden kann. In diesem Zusammenhang werden wir einige graduelle Veränderungen innerhalb des Vertriebs vornehmen, um dem enormen Wachstum bei Apple gerecht zu werden.“

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×