Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.09.2015

13:17 Uhr

Air Koryo aus Nordkorea

Das ist die schlechteste Airline der Welt

Der Service ist so miserabel wie der Ruf: Die schlechteste Airline der Welt kommt aus Nordkorea. Zum vierten Mal in Folge ist Air Koryo bei einem internationalen Ranking Schlusslicht – doch sie hat auch Fürsprecher.

Propagandamaterial über Nordkoreas Diktator Kim Jong Un gibt es an Bord zu lesen. ap

Air Koryo

Propagandamaterial über Nordkoreas Diktator Kim Jong Un gibt es an Bord zu lesen.

PjöngjangFotografierverbot an Bord. Unfreundliche Flugbegleiterinnen, die keine Fremdsprachen sprechen. Dazu gibt es Propaganda- statt Unterhaltungsfilme. Das Leben in Fliegern der staatlichen nordkoreanischen Fluggesellschaft Air Koryo ist nicht das blumigste, zugegeben. Es verwundert dabei nicht, dass die Airline zur schlechtesten der Welt gekürt worden ist - mal wieder.

Air Koryo erhielt von der britischen Unternehmensberatung Skytrax als einzige der mehr als 180 bewerteten Fluggesellschaften nur einen von fünf möglichen Sternen. Das Ranking wird von vielen als Maßstab für Airline-Standards weltweit gesehen.

Zum vierten Mal in Folge landete Air Koryo damit abgeschlagen auf dem allerletzten Platz der Rangliste. Nicht alle können das nachvollziehen. „Das ist ein bisschen lächerlich“, sagt Simon Cockerell vom Pekinger Reisebüro Koryo Group, das trotz Namensgleichheit nichts mit Air Koryo zu tun hat – abgesehen davon, dass Cockerell und seine Kunden häufig mit der nordkoreanischen Gesellschaft fliegen.

„Es ist definitiv nicht die schlechteste Airline der Welt“, erklärt Cockerell. Nur seien es gerade die offensichtlichen Schwächen von Air Koryo, die Skytrax als Bewertungsgrundlage nehme: Es gibt kein Bordmagazin, die Mahlzeiten sind alles andere als preisverdächtig und in älteren Maschinen tropft Kondenswasser von der Klimaanlage auf die Sitze. „Es ist eben nicht Emirates“, sagt Cockerell im Hinblick auf die Vier-Sterne-Airline aus Dubai. „Die Leute sind andere Flugerlebnisse gewohnt.“

In der Tat: Missachtet man das Fotografierverbot an Bord einer Air-Koryo-Maschine, kann es passieren, dass eine Flugbegleiterin die Kamera an sich nimmt und die Fotos persönlich löscht. Wer eine Zeitung zerknittert, in der Staatschef Kim Jong Un abgebildet ist, muss mit einer Standpauke oder mit Schlimmerem rechnen. Das Unterhaltungsprogramm während des Fluges beschränkt sich auf patriotische Lieder einer Mädchenband und nordkoreanische Zeichentrickfilme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×